Ostsee
Usedom hat einen neuen Hafen

Nach drei Jahren Bauzeit ist der Wasserwanderrastplatz mit 106 Liegeplätzen am Usedomer See eröffnet worden. Die Zufahrt erfolgt über einen Kanal

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert vor 2 Jahren
Der neue Wasserwanderrastplatz Der neue Wasserwanderrastplatz Der neue Wasserwanderrastplatz

Amt Usedom Der neue Wasserwanderrastplatz

Der Anleger mit Schwimmstegen liegt nur wenige hundert Meter vom Ort Usedom entfernt am gleichnamigen See. Von den Liegeplätzen sind 70 für Gäste, die übrigen sind Dauerliegern vorbehalten. Die Zufahrt erfolgt über einen Kanal südlich davon, der ins Stettiner Haff mündet. Die Wassertiefe im Kanal beträgt 2,0 Meter, im Hafen 2,6 Meter. Zur Anlage gehört auch ein längerer Steg für Ausflugsboote und Flussschifffahrt sowie neue Sanitäranlagen.

Das rund 20 Millionen Euro teure Projekt wurde mithilfe von Fördergeldern des Landes und der EU gebaut.

Amt Usedom Der neue Wasserwanderrastplatz


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: eröffnetHäfenUsedom

Anzeige