Charter
Sunsail baut One-Design-Racer-Flotte auf

Die Briten schicken zum Saisonstart eine Flotte von 15 Jeanneau Sun Odyssey 41.0 nach Portsmouth. Die Boote sind ideal für Regatten, Events und Trainings

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert vor einem Jahr
Die Neue Sun Odyssey 41.0 Die Neue Sun Odyssey 41.0 Die Neue Sun Odyssey 41.0

Sunsail Die Neue Sun Odyssey 41.0

Seit einigen Jahren bietet der Flottenbetreiber schon sportlichere Boote an, mit denen Kunden auch Regatten wie die Cowes Week, Round the Island und andere Events mitsegeln können. Die Jeanneaus sind entsprechend ausgerüstet mit durchgelattetem Großsegel, hochwertigeren Tüchern sowie einem Spi und Spibaum. Zudem ist der Cockpittisch demontierbar, und es ist ein zusätzliches Paar Winschen montiert. Die Selbstwendefock kann ebenfalls getauscht werden. Die Boote haben natürlich auch die Tiefkiel-Variante.

Interessant weiterhin, dass die Yachten bei der Cowes Week eine eigene Wertung haben, also als One-Design-Klasse starten. Für Segler, die keine Lust haben, nach Vergütung zu segeln, ein verlockendes Angebot.

Die Flotte wird 2021 um weitere zehn Boote ausgebaut und steht natürlich auch interessierten Seglern zur Verfügung, die damit Bareboat vor der englischen Südküste chartern wollen. Außerdem veranstaltet Sunsail Regatta-Trainings, Events für Firmen und auch Flottillen an mehreren Terminen im Jahr. Mehr Infos zu den Schiffen und den Events finden Segler auf der Sunsail-Webseite.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: One-DesignSunsail

Anzeige