Weltumseglung
Laura Dekker feiert 16. Geburtstag

Ein Jahr nach dem Start ist die Niederländerin in Australien. Da hat sie sich ausgiebig um ihr Schiff gekümmert. Und die Schule abgebrochen

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 21.09.2011

YACHT/S. Kowalczyc Vor dem Start in Brouwershaven: Laura Dekker

Die Arbeit an „Guppy", einer Jeanneau Gin Fizz Ketsch, war zunächst wichtiger. „Wenn das Schiff nicht in Ordnung ist, komme ich erst gar nicht dazu, einen Abschluss zu machen”, kommentiert die nun 16-Jährige. „Guppy ist nun wieder bereit für die Weiterfahrt, die in den nächsten Tagen beginnen wird."  Binnen eines Jahres will Laura Dekker zurück in Gibraltar sein und somit als jüngster Mensch die Erde einhand umsegelt haben.

Der jetzt erfolgte Schulabbruch trägt nicht unbedingt dazu bei, das Projekt aus den Negativ-Schlagzeilen zu holen. In den Niederlanden schlagen die Wogen hoch, ob jemand in dem jungen Alter eine solche Reise unternehmen sollte. Dem Start war denn auch ein langer Rechtsstreit um die Vormundschaft über Laura vorangegangen. Schließlich legten die Behörden jedoch die Entscheidung in die Hände der Eltern. Der Törn begann.

Die Kritik schlug in Anerkennung um, als Laura binnen eines Jahres die halbe Welt ohne große Probleme umrundete. Und nun der Schulabbruch, Öl auf die Mühlen der Kritiker. „Die Schulbehörde ist gar nicht begeistert, aber außerhalb der Niederlande haben sie keine Möglichkeiten”, berichtet der TV-Sender NOS. Zudem steht der 16-Jährigen nun ein gefährlicher Abschnitt bevor: Piraterie wird zum permanenten Risiko. „Darum sagen wir auch nicht, wo ich bin und welches das nächste Ziel sein wird. Schließlich haben Piraten auch Internet", weiß Dekker. Ebenfalls offen bleibt, ob es durch den Suezkanal oder rund Südafrika geht. Wer die Reise verfolgen will, kann dies auf der Website von Laura Dekker tun.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: JüngsteLaura DekkerWeltumsegelung

Anzeige