Bobby Schenk
Besiedlung der Südsee durch Irrfahrten

In seinem neuen Beitrag zweifelt der Blauwasser-Guru die "Polynesische Navigation" an und vertritt der These einer zufälligen Besiedlung

  • Lars Bolle
 • Publiziert am 27.11.2013

privat Eine der vielen traumhaften kleinen Inseln Französisch-Polynesiens

Astronomische Navigation mittels Flaschenkürbis? Tausende Seemeilen in schlecht kreuzenden Kanus? Bobby Schenk glaubt nicht daran. Er vertritt die These, dass die Inseln der Südsee nicht systematisch durch lange Reisen besiedelt wurden, die aufgrund der damaligen Ausrüstung seemannschaftliche Meisterleistungen gewesen wären. Viel wahrscheinlicher sei, nach seiner Argumentation, das Gegenteil: dass es Irrfahrten waren.

Hier geht es zum Beitrag


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Bobby SchenkPolynesienpolynesische Navigation

Anzeige