Sicherheitswarnung

Rückruf bei Torqeedo-Motoren

Bei einigen Exemplaren der Modelle Travel und Ultralight kann der Akku schadhaft sein. Torqeedo empfiehlt Überprüfung der Seriennummer

Michael Rinck am 27.06.2019
03 SM AR Torqeedo Travel 1103C
Hersteller

Beim Torqeedo Travel kann bei einigen Exemplaren der Akku schadhaft sein

Torqeedo bittet in einer Sicherheitswarnung auf der Firmenwebsite Besitzer der Elektromotoren Travel und Ultralight um die Überprüfung der Seriennummer auf dem Akku. Hintergrund ist eine mögliche Undichtigkeit im Akkugehäuse einiger Exemplare. Dadurch bestehe das Risiko, dass Wasser eindringen und eine chemische Reaktion im Inneren des Akkus auslösen kann. Diese könnte einen Brand oder das Bersten des Gehäuses zur Folge haben, so das Unternehmen. 

Torqeedo Sicherheitswarnung

Hier ist die Seriennummer auf den Akkus der betroffenen Modelle zu finden

Anhand der Seriennummer am Akku kann festgestellt werden, ob auch der eigene Motor betroffen ist. Beim Modell Travel sind das die ersten vier Ziffern der Nummer von 1001 bis 1752 und beim Modell Ultralight die Ziffernfolgen von 1117 bis 1826. Wo die Nummer bei den jeweiligen Modellen zu finden ist, ist aus der Zeichnung in der Mitteilung des Herstellers zu entnehmen. 

Eigner können ihre Seriennummer in das Rückrufformular (Link unten) auf der Herstellerseite eingeben und erfahren, ob ihr Akku möglicherweise schadhaft ist. Torqeedo führt bei den betroffenen Akkus eine Überprüfung durch und wird diese gegebenenfalls reparieren, so die Mitteilung. 

Hier die Seriennummern auf der Website von Torqeedo überprüfen

Michael Rinck am 27.06.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online