Elektronik
Windanzeige auf dem Smartphone

Windstärke und -richtung vom Windmesser auf das Handy: Mit dem neuen System des spanischen Unternehmens Calypso Instruments kein Problem

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 02.12.2014

YACHT/Nils Günter Der neue Windmesser des spanischen Unternehmens Calypso Instruments kann ohne lästiges Kabelverlegen installiert werden 

Der Calypso Cups 4.0 genannte Windmesser kommt ohne Kabel aus. Durch eine kleine Solarzelle versorgt sich das System selber mit Energie und überträgt die Daten per Bluetooth auf das Smartphone. Dadurch sind den Montagemöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Der spanische Hersteller Calypso Instruments bietet zusätzlich zwei spezielle Halterungen für die Montage an. So kann der Windmesser auf einem Rohr oder seitlich an Mast oder Aufbauten montiert werden.

Die Übertragung per Bluetooth hat eine Reichweite von 50 Metern, damit sollte der Empfang auf durchschnittlichen Yachten kein Problem sein. So ist das System auch eher etwas für Skipper, die noch kein Instrumentensystem an Bord haben, in das sie einen Windmesser integrieren könnten. Denn die Anzeige der Daten des Calypso Cup 4.0 erfolgt einzig durch die kostenlose App des Herstellers. Der Windmesser ksotet 544 Euro. Die Befestigung zur Wandmontage kostet 30, zur Relingmontage 55 Euro.

Hier geht es zur Seite des Herstellers.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BluetoothCalypso Cups 4.0Calypso InstrumentsSmartphoneWindmesser

Anzeige