Beschläge

Upgrade für den Fallenstopper

Mit der Boa Base können bestehende Spinlock-Stopper einfach erweitert werden. Die zusätzlichen Klemmen brauchen kaum Platz und keine neuen Bohrlöcher

Michael Rinck am 03.12.2019
01 SM Mets LOOP Boa-Base2-XAS-7_bearb
Hersteller

Erweiterung des Fallenstoppers durch Boa Base. Die Führungsleine (weiß) kann per Achtknoten in die kleine Nut darüber geklemmt werden, dann ist die Konstriktorklemme geöffnet

Wenn für Cunningham, Barberholer oder die Tackline kein Platz mehr im Fallenstopper ist, heißt es meist umbauen und Platz für weitere Stopper schaffen. Dabei muss nicht nur das knappe Platzangebot neben dem Niedergang berücksichtigt werden, sondern auch eventuell die Sprayhood modifiziert werden. Mit der sogenannten Boa Base von Loop Products soll die Erweiterung deutlich leichter fallen.

Denn die Basis passt unter XAS-Stopper von Spinlock. Dafür sollen nur 30 Millimeter längere Schrauben nötig sein. Im Korpus sind Konstriktorklemmen installiert. Dabei wird die Leine durch die Reibung in einem Mantelgeflecht fixiert. Dieser Schlauch wird per Gummizug nach vorn gespannt, deswegen müssen zwischen Stopper und Umlenker am Mast mindestens 40 Zentimeter Platz sein. Per Bedienleine kann das Mantelgeflecht entspannt und damit die Leine darin freigegeben werden. Durch die Bedienleinen hat immer ein Konstriktor weniger in der Basis Platz, als sich Durchführungen in den Klemmen darüber befinden.

Der Preis für die Erweiterung einer 3er-XTR-Klemme setzt sich zusammen aus der Basis selber für 137,85 Euro, zwei Aufnahmen für Konstriktor-Strümpfe für 45,70 Euro und zwei Konstriktor-Kits für 106,25 Euro. Das macht einen Gesamtpreis von rund 442 Euro.  

Website des Herstellers

Michael Rinck am 03.12.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online