Hintergrundwissen
Tauwerk digital verstehen lernen

Die britische Seilerei Marlow hat ein App fürs iPhone veröffentlicht, mit vielen spannenden Informationen, Spleißanleitungen und Videos

  • Martin-Sebastian Kreplin
 • Publiziert am 28.07.2011

M.S. Kreplin Die neue Marlow-App

WIe ging das jetzt noch mal, mit dem Spleiß? Wer an dieser Stelle früher die halbe Bordbibliothek nach der Spleißfibel durchsucht hat, kann nun zum Telefon greifen. Zwar leider bilderlos, doch ausführlich erklärt, findet der ungeübte Bastler in den Tiefen des neuen Marlow-Apps alle nötigen Informationen.

M.S. Kreplin Die neue Marlow-App

Und noch viel mehr. Da werden in anschaulichen Videos Knoten vorgeführt, gibt es im Bereich "Formulae" wichtige Rechenformeln zu Schotlasten und Scheibendurchmessern von Blöcken, sowie Hinweise zu Lagerung und Reinigung von Tauwerk.

Und das alles kostenlos. Natürlich, man findet auch jede Menge Informationen zum Tauwerk der britischen Seilerei, kann sogar die Barcodes beinm Ausrüster abscannen um sich die passenden Daten anzeigen zu lassen, doch bleibt der Nutzwert-Anteil dieser Anwednung trotzdem hoch.

M.S. Kreplin Die neue Marlow-App

Einziges Manko: die Grafik der App ist sehr dunkel gehalten und bei Tageslicht nur schwer abzulesen. Aber wenn die Sonne scheint sol lja auch gesegelt werden. Und nicht gebastelt.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AppiPhoneMarlowSeileSpleißenTauwerk

Anzeige