Fotografie
Taucheranzug zum Nachrüsten

Mit dem UW2 von Rollei wird fast jede Kompaktkamera wasserdicht. Bis zu 40 Metern Tauchtiefe soll der universelle Schutzpanzer standhalten

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert am 11.04.2011

Rollei Universelles Unterwassergehäuse für Kompaktkameras

Kompaktkameras sind sehr beliebt, sie sind günstig, leicht und bieten zumindest bei Sonnenschein gute Bildqualität. Von einigen Ausnahmen abgesehen sind sie für den Bordgebrauch aber nur bedingt geeignet. Denn die meisten Modelle verweigern nach dem ersten Spritzwasserkontakt den Dienst.

Wasserdichte Schutzhülle bieten abhilfe, sind aber entweder wabbelige Tüten oder deutlich teuren als die ganze Kamera. Abhilfe schafft das Universalgehäuse von Rollei, es passt für fast jede Kompaktkamera.

Das UW2 erlaubt Tauchgänge bis zu 40 Meter Tiefe und schütz vor Stürzen aus bis zu einem Meter. Eine Anti-Reflex-beschichtete Glasscheibe vor dem Objektiv sorgt für gleich bleibende Bildqualität. Nach Herstellerangaben soll das 380 Gramm schwere Gehäuse für mehr als 800 Kameramodelle mit Abmessungen im Bereich von 8,2 mal 4,6 mal 1,3 Zentimeter bis 10 mal 6,4 mal 3 Zentimeter geeignet sein. Eine Fixierung der jeweiligen Digitalkamera wird durch verschiedene Silikon- und Schaumstoffeinlagen gewährleistet.

Allerdings lassen sich nur Auslöser und Einschaltknopf von aussen bedienen, die restliche Steuerung der Kamera ist nur nach dem öffnen des Gehäuses möglich.

Der Schutzpanzer ist in den Farben Gelb, Rot und Schwarz erhältlich und soll 199 Euro kosten, Ersatzdichtungen sind für 20 Euro zu haben.

Hier die Videopräsentation von Rollei


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: FotografieKompaktkameraRolleiUnterwassergehäuseWasserdicht

Anzeige