Instrumente
Smarte Alternative: alles auf der Uhr

Die ESA-Smartwatch von Astrayacht ist eine Erweiterung für klassische Instrumentensysteme, kann diese aber auch komplett ersetzen

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert vor 6 Jahren

Hersteller Die Smartwatch von Astrayacht ist wasserdicht und bietet den Funktionsumfang eines guten Instrumentensystems

Alles im Blick hat man mit der ESA-Smartwatch von Astrayacht. Die aus Italien stammende Uhr kostet 390 Euro. Sie ist wassergeschützt, kann über W-Lan mit einem Instrumentensystem gekoppelt werden und ersetzt dann eine komplette Regattaausstattung nebst Startlinien-Funk­tion, VMG und Target-Boatspeed. Wer noch kein W-Lan an Bord hat, kann den 356 Euro teuren Gamp-NMEA0183-Multi­plexer nutzen, um die Daten der Instrumente zur Uhr zu senden. Dank integriertem GPS-Empfänger kann die Smartwatch ganz ohne externe Geber betrieben werden, bietet dann aber nur Infos wie Geschwindigkeit über Grund und eine ein­fache Starthilfe.

Hersteller Mit der Hardware von Astrayacht und der kostenlosen App werden iPad oder iPhone zum Instrumentensystem

Für Boote ohne Instrumentensystem bietet sich die EAIB-Box für 713 Euro an. Sie enthält einen GPS-Empfänger und einen W-Lan-Router. Zudem können externe Geber wie Windmesser, Kompass, Logge und Lot direkt angeschlossen werden. Dadurch erhält man zusammen mit der Smartwatch ein vollständiges und sehr leistungs­fähiges Instrumentensystem. Zusammen mit der kostenlosen App von Astrayacht lässt sich aber auch jedes iPhone oder iPad als Anzeige nutzen.

Weitere Infos unter www.astrayacht.com

Themen: AppAstrayachtAstra-YachtiPadiPhoneSmartwatch


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige