Kommunikation

Schutzpanzer fürs Smartphone

Die Gehäuse von Lifedge und Lifeproof sollen iPhone und Galaxy S bordtauglich machen. Halterungen für die Steuersäule gibt es als Zubehör

Hauke Schmidt am 19.12.2013
Iphone Gehäuse

In der Explosions-Ansicht wird deutlich aus, wie vielen Teilen das schlanke Gehäuse von Lifedge besteht

Schlank, wasserdicht, stoßfest und dennoch mit Zugang zum Kopfhörerausgang und Ladestecker – mit diesen Eigenschaften buhlen die Gehäuse von Lifedge und Lifeproof um die Gunst des Smartphone-Besitzers. Sowohl das vom englischen Zubehörspezialisten Scanstrut gefertigte Lifedge als auch das amerikanische Lifeproof bestehen aus dünnen Ober- und Unterschalen, die zusammengeklipst werden. Eine Silikondichtung sorgt dafür, dass Wasser und Staub draußen bleiben. Damit die Sprachqualität nicht leidet, sind Mikrofon- und Lautsprecheröffnungen mit einer Membrane abgedichtet.

Iphone Gehäuse

Das Gehäuse von Lifedge ist für das iPhone 5 und 5s geeignet und in verschiedenen Farben erhältlich

Der USB-Ladeanschluss ist bei beiden Herstellern von außen zugänglich und durch eine wasserdichte Klappe geschützt. Für den Kopfhöreranschluss sind Schaubstopfen mit O-Ring-Dichtung vorgesehen. Um die Buchse verwenden zu können, liegen Verlängerungskabel bei, die sich wasserdicht mit dem Gehäuse verschrauben lassen und eine vergoldete Kopfhörerbuchse besitzen.

Iphone Gehäuse

Eine wasserdichte Klappe gibt den Ladeanschluss frei. Die Kopfhörerbuchse wird mit einem Schraubstopfen verschlossen

iPhone 5c und Galaxy S

Iphone Gehäuse

Lifeproof hat auch Verpackungen für die Samsung-Galaxy-Modelle S3 und S4 im Programm

Das Lifedge-Gehäuse ist nur in einer Ausführung zu haben, die für das iPhone 5 und 5s geeignet ist (ca. 99 Euro). Da die Home-Taste unter einer robusten Silikonschicht verschwindet, funktioniert der Fingerabdruck-Sensor des iPhone 5s nicht. Bei Lifeproof gibt es deutlich mehr Auswahl. Die Amerikaner bieten sowohl für das iPhone 5 und 5s (ca. 79 Euro) und die ältere iPhone-4-Generation die passende Verpackung, eine Variante für das iPhone 5c ist in Vorbereitung. Zudem gibt es Gehäuse für die Samsung Galaxy Modelle S3 und S4 (ca. 56 Euro).

Iphone Gehäuse

Die Nüüd-Variante von Lifeproof kommt ohne Frontscheibe aus und dichtet direkt zum Glas des Smartphones ab

Als Besonderheit kann bei den meisten Lifeproof-Schutzhüllen zwischen Ausführungen mit und ohne Frontscheibe gewählt werden. Bei den Fre genannten Versionen ist das Display wie gehabt durch eine dünne Kunststoffscheibe abgedeckt und somit vor Kratzern geschützt. Die Nüüd-Variante hingegen verzichtet auf diesen Schutz und dichtet direkt zur Glasfront des Telefons ab. Der Vorteil dabei: Obwohl das Gerät im Gehäuse steckt, ändern sich die Bedienung und Empfindlichkeit des Touchscreens nicht. Allerdings ist diese Variante etwa 10 Euro teurer.

Iphone Gehäuse

Die optionale Rohrklemme mit Kugelkopf. Mit ihr lässt sich das Lifedge-Gehäuse auch an der Steuersäule montieren

Als Zubehör bieten sowohl Lifedge als auch Lifeproof verschiedene Halterungen und Auftriebskörper an. Denn auch wenn die Smartphones im Gehäuse bis zu zwei Meter Wassertiefe überstehen: Sie schwimmen nicht. Die Halterungen sind vornehmlich für die Montage am Fahrradlenker gedacht, eignen sich aber auch, um das Telefon an der Steuersäule oder dem Heckkorb zu befestigen. Mittels der Saugnapf-Version von Lifeproof ist auch eine Montage am Schott möglich.

Iphone Gehäuse

Lifeproof bietet zusätzlich zu einer Rohrklemme auch eine Halterung mit Saugnapf

Weitere Informationen über die Webseiten von Lifedge und Lifeproof. Das Lifedge-Gehäuse ist auch über Nordwestfunk zu beziehen.

Hauke Schmidt am 19.12.2013

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online