Elektronik
Neues Display von NKE

Die Multifunktionsanzeige ist größer als die Vorgänger und soll auch besser ablesbar sein. Außerdem bieten sich mehrere Möglichkeiten sie zu montieren

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 18.04.2018
Das neue Display ist größer, heller und kann sowohl vertikal als auch horizontal montiert werden Das neue Display ist größer, heller und kann sowohl vertikal als auch horizontal montiert werden Das neue Display ist größer, heller und kann sowohl vertikal als auch horizontal montiert werden

Hersteller Das neue Display ist größer, heller und kann sowohl vertikal als auch horizontal montiert werden

Der französische Elektronikhersteller NKE hat ein neues Multifunktionsdisplay (MFD) im Angebot. Bei der schlicht Multidisplay 7 genannten Anzeige wurden die Bedienelemente vom Bildschirm getrennt, so kann dieser auch am Mast befestigt werden und das Bedienteil am Steuerstand. Die Größe von 192 mal 118 Millimeter erlaubt eine große und gut sichtbare Darstellung von Bootsdaten. Mit 23 Millimetern Höhe ist es auch recht flach. Je nach Einsatzgebiet, ob am Mast oder an der Steuersäule, kann das Display hochkant oder quer montiert werden. Auf großen Yachten können auch mehrere MFDs quer übereinander zu einer Anzeige kombiniert werden.

Hersteller Grafik mit Segelfunktionen wie Laylines, wahrem und scheinbarem Wind sowie VMG und Strom

Das Multidisplay 7 ist in der Lage, Bootsdaten und Grafiken farbig und besonders hell darzustellen, so dass gute Sichtbarkeit auch in der prallen Sonne gegeben sein soll. Außerdem wird es mit über 160 Grad horizontal und über 120 Grad vertikal sehr große Blickwinkel bieten und auch mit Sonnenbrillen mit Polarisationsfilter sowohl in horizontaler als auch vertikaler Anbringung ablesbar sein. Trotzdem soll das Multidisplay 7 mit 90 Milliampere nur wenig Strom verbrauchen.

Hersteller Besonders große Darstellung: Bootsdaten, deren Verteilung und Größe individuell eingerichtet werden kann

Welche Bootsdaten angezeigt werden und deren Platzierung auf dem Display ist individuell festlegbar. Per Bedienung kann man zwischen verschiedenen Anzeigemodi umschalten. Es ist auch möglich, zwei Bedienelemente mit dem Display zu verbinden. Dann kann die Anzeige am Mast beispielsweise von beiden Steuerständen aus genutzt werden.

Hersteller Die Bedienelemente sind vom Display getrennt. Sie können so etwa am Steuerstand angebracht werden, wenn das Display am Mast gefahren wird

Das neue MFD ist nach IP67-Standard wasserdicht und wird in Weiß und Carbon-Optik ab Sommer 2018 erhältlich sein. Den deutschen Vertrieb übernimmt Kohlhoff . Der Preis steht noch nicht fest.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AnzeigeBildschirmElektronikFarbdisplayMFDMultifunktionsdisplayNKE

Anzeige