Elektronik trifft Optik
Fernglas mit Bildstabilisierung

Wenn alles wackelt, trotzdem noch ein relativ ruhiges Bild durchs Fernglas sehen? Das soll mit dem neuen Glas von Fujinon gehen. Die Elektronik hat aber Grenzen

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 09.01.2019
Fernglas mit Bildstabilisierung Fernglas mit Bildstabilisierung Fernglas mit Bildstabilisierung

Hersteller Fernglas mit Bildstabilisierung

Das TS 12x28 von Fujinon ist ein Fernglas mit integrierter Stabilisierung. Das TS steht für Techno Stabi; das elektronische System soll zwölffach vergrößerte Bilder wackelfrei darstellen und Schwankungen von bis zu plus/minus 3 Grad ausgleichen können. Das Field of View (kurz FOV), also die Breite des Sehfeldes auf 1000 Meter Entfernung, beträgt 73 Meter.

Der Akku reicht bis zu zwölf Stunden. Eine Automatik schaltet die elektronische Stabilisierung nach zehn Minuten automatisch ab, damit die Stromreserven nicht versehentlich aufgebraucht werden. Die spezialbeschichteten Linsen sollen auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, etwa in der Dämmerung, noch scharfe Bilder liefern.

Das 149 mal 108 Millimeter messende Fernglas ist aus glasfaserverstärktem Plastik hergestellt und soll die optischen Bauteile besonders gut gegen schädliche Umwelteinflüsse schützen. Das TS 12 x 28 wiegt 420 Gramm und kostet 790 Euro.

Seite des deutschen Händlers

Auf der boot in Düsseldorf am Stand von Pfeiffer Marine in Halle 10 Stand C 56.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: boot Düsseldorfboot Düsseldorf 2019FernglasFujinonStabilisierte FerngläserStabilisierung

  • 3,00 €
    Ferngläser: Mit Kompass
  • 3,00 €
    Fernglas: Mit Laser-Entfernungsmesser
  • 3,00 €
    Fernglas: 6 Mittelklasse-Modelle
Anzeige