Motoren
Evinrude optimiert die Marktpolitik

Angabe des Modelljahres in der Typbezeichnung entfällt – und damit auch die Bindung der Einführung von Neuerungen an den Jahreswechsel

  • Olaf Schmidt
 • Publiziert am 22.05.2012

Evinrude Die neuen Modellbezeichnungen bei Evinrude sind künftig unabhängig vom Modelljahr

Evinrude ist Seglern als Hersteller von Außenbordmotoren kein Unbekannter, an vielen Kleinkreuzern und Beibooten verrichten Flautenschieber der Marke ihren Dienst. Käufern von gebrauchten Maschinen kommt dabei eine Eigenheit besonders zugute: Das Modelljahr und somit ein sicherer Anhaltspunkt für das Alter ist bei Evinrude Teil der exakten Bezeichnung auf dem Typenschild.

Im Rahmen immer schnellerer Weiterentwicklung hat sich das nun als Nachteil erwiesen, denn mit diesem System ist die Einführung grundlegender Neuerungen in der Serie nur im Jahresrhythmus möglich. Künftig wird Evinrude darum Bezeichnungen ohne codierte Jahresangabe benutzen. Käufern von neuen Motoren stehen dadurch aktuelle Produktneuerungen früher zur Verfügung, sie müssen nicht mehr auf den Beginn des nächsten Modelljahres warten.

Das Produktionsdatum wird auch weiterhin auf allen Evinrude-Außenbordmotoren angegeben sein, und zwar wie bisher mit  Jahr und Monat der Herstellung auf dem Schild mit der Seriennummer. Die Daten befinden sich auf der Backbordseite und an der Heckspiegelhalterung des Motors. Somit hat der Wegfall der Modelljahresangabe keinen Einfluss auf den Wiederverkaufswert. Langfinger haben jedoch schlechte Karten, denn das Entfernen der Seriennummernangaben zwecks Identitätsverschleierung fällt künftig sofort auf.

Zur Evinrude-Webseite:  http://www.evinrude.com/de-DE


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AußenbordmotorEvinrudeFlautenschieber

Anzeige