Sicherheit

Ein rettender Engel aus Österreich

Seaangel heißt der AIS-Sart des österreichischen Herstellers FT-Tec. Das handliche Gerät soll für Segler und Berufsseefahrer geeignet sein

Hauke Schmidt am 19.12.2014
Seaangel AIS-Sart

Der SA 14 im Einsatz an der Rettungsweste

Bei der Seaangel-Produktfamilie des Kunststoff- und Elektronikexperten FT-Tec handelt es sich um handliche AIS-Sarts, also Notfallsender, die direkt am Mann getragen werden und die ihre Position im Notfall per AIS an umliegende Schiffe senden. Je nach Modell ist eine manuelle oder automatische Aktivierung des Senders möglich. Auch wenn für AIS-Sarts keine automatische Alarmierung vorgesehen ist, können doch alle mit einem Empfänger ausgerüsteten Schiffe und Yachten an einer Rettungsaktion teilnehmen. Die Reichweite des Senders soll etwa zehn Seemeilen betragen.

Seaangel AIS-Sart

Der günstigere AIS-Sart SA 14 MOB ist vornehmlich für Wassersportler gedacht

Das Topmodell heißt SA14 Search and Rescue-System-Transponder und ist hauptsächlich für die Berufsschifffahrt gedacht. Es sendet bis zu 96 Stunden lang und besitzt eine Batterielebensdauer von fünf Jahren. Die Auslösung erfolgt entweder manuell über eine Reißleine, eine Notfalltaste oder durch drei Sekunden langen Wasserkontakt (Preis: 550 Euro). Speziell für die Freizeitschifffahrt bietet FT-Tec eine preisgünstigere Varianten mit 48 Stunden Dauerbetrieb und bis zu fünf Seemeilen Reichweite. Das SA14 MOB genannte Gerät kostet 380 Euro. Die Abmessungen der Sender sind identisch und betragen 13,8 mal 6,5 mal 2,5 Zentimeter.

AIS per USB

Ergänzend zum Seaangel haben die Österreicher den Seanexx Empfänger im Programm. Dieses kleine Modul in Form eines USB-Sticks verwandelt jeden Laptop oder Bord-PC in einen AIS-Empfänger. Seanexx arbeitet mit Microsoft-Windows- und Linux-Betriebssystemen und ist in drei Ausführungen erhältlich. Der RX100 dient als reiner Empfänger der AIS-Daten. Das Modell RX110 ist zusätzlich mit einem GPS-Empfänger ausgestattet. Die RX200-Variante besitzt einen Zweikanal-Empfänger. Die Preise beginnen bei 120 Euro.

Seaangel AIS-Sart

Der Seanexx-AIS-Empfänger steckt in einem kompakten USB-Gehäuse

Weitere Informationen auf www.seaangel.at


 

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Hauke Schmidt am 19.12.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online