Klimaschutz
Grüner segeln: CO2-neutrales Segeltuch von Dimension-Polyant

Durch den Einsatz von sogenanntem Biobased Dyneema reduziert Dimension-Polyant die Kohlenstoff-Emissionen bei der Herstellung von Hydranet-radial-Tuchen deutlich

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert am 30.11.2021
Das Fahrtentuch Hydranet radial ist das erste CO2-neutral produzierte Segelmaterial Das Fahrtentuch Hydranet radial ist das erste CO2-neutral produzierte Segelmaterial Das Fahrtentuch Hydranet radial ist das erste CO2-neutral produzierte Segelmaterial

Dimension Polyant Das Fahrtentuch Hydranet radial ist das erste CO2-neutral produzierte Segelmaterial

Segeltuche mit Dyneema-Anteilen sind sehr langlebig und vor allem bei Fahrtenseglern beliebt. Die Herstellung der hochfesten und sehr robusten Faser basiert aber auf Erdölprodukten und benötigt sehr viel Energie, daher hat sie ein enorm ungünstige CO2-Bilanz. Mit sogenanntem Biobased Dyneema hat Hersteller DSM-Dyneema aber auch eine weniger klimaschädliche Variante im Angebot. Die technischen Eigenschaften dieser Fasern entsprechen herkömmlichem Dyneema. Bei der Produktion wird aber anstelle von Erdöl auf Abfallprodukte aus der Holzwirtschaft zurückgegriffen. Außerdem schafft DSM einen Ausgleich für das bei der Herstellung freigesetzte Kohlendioxid. Dimension-Polyant nutzt dieses Dyneema ab sofort für die Produktion von Hydranet radial. Damit ist das Segeltuch nach Angaben von Dimension-Polyant das erste und weltweit einzige klimaneutrale mit biobasiertem Rohstoff.

Dimension Polyant Hydranet radial wird aus biobasierter Dyneema-Faser gewebt. Die technischen Eigenschaften sind unverändert

Hydranet radial wird im Kempener Werk ausschließlich in dieser umweltfreundlicheren Version hergestellt und ersetzt das bisherige Produkt. Bereits seit Beginn des Jahres produziert Dimension-Polyant in Kempen und Putnam in denUSA klimaneutral. Die Kohlenstoffemissionen an den beiden Unternehmensstandorten wurden durch den Einsatz von Ökostrom, Ökogas und andere Maßnahmen deutlich reduziert. Alle verbleibenden Emissionen werden durch das Klimaschutzprogramm in Zusammenarbeit mit Climate Partner und dessen Klimaschutzprojekt Plastic Free Oceans ausgeglichen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DyneemaKlimaschutz

Anzeige