Elektronik

Datenbrille für Regattasegler

Mit dem Head-Up-Display-System von Afterguard werden die wichtigsten Bootsdaten in die Sonnenbrille und damit ins Sehfeld eingespiegelt

Hauke Schmidt am 07.04.2014
Afterguard

Alles im Blick: Das Afterguard-System spiegelt die wichtigsten Bootsdaten direkt in die Sonnenbrille

Bisher war die Technologie dem America's Cup vorbehalten. Bereits beim 32. und 33. Cup trugen Alinghi-Skipper Ed Baird und Jimmy Spithill auf dem Oracle-Tri Sonnenbrillen, in die die wichtigsten Bootsdaten eingespiegelt wurden. Der amerikanische Anbieter Afterguard macht die Technik jetzt für alle Segler verfügbar.

Das gleichnamige Afterguard-System besteht aus einer 60 Gramm leichten Datenbrille mit angesetztem Projektor und einer Basisstation. Diese wird per NMEA183- oder NMEA2000-Schnittstelle mit dem Instrumentensystem des Bootes gekoppelt, bereitet die Messwerte auf und sendet sie per Bluetooth an bis zu zehn Brillen. Dort stehen die Modi Startbildschirm, Instrumentensystem und virtueller Taktiker zu Verfügung.

Afterguard

Zur Datenbrille von Afterguard gehört eine Zentraleinheit, die mit dem Instrumentensystem gekoppelt wird

Der Startbildschirm weist die Bootsgeschwindigkeit, den Countdown, den wahren Windeinfall, die Entfernung zur Startlinie und eine Anzeige aus, ob man bei der aktuellen Geschwindigkeit zu früh oder zu spät an der Linie ist. In der Instrumentenansicht werden die Bootsgeschwindigkeit durchs Wasser und über Grund, Windgeschwindigkeit und Windeinfall, Krängung, Tiefe sowie VMG und Target-Boatspeed eingeblendet. Die Taktik-Ansicht nutzt zudem die Bewegungssensoren der Brille. Mit ihrer Hilfe wird die Blickrichtung des Träges ermittelt und dazu passend in einem Diagramm angezeigt, ob die Peilung zu anderen Yachten auswandert oder genügend Raum ist, um auf der Kreuz vor dem Gegner durchzugehen. 

Fotostrecke: Afterguard-System

Die Brille selbst besitzt polarisierte Gläser und ist spritzwassergeschützt. Der integrierte Akku soll sechs Stunden Dauerbetrieb ermöglichen. Wer noch im April bestellt, kann das Afterguard-System für 1899 US-Dollar ordern, danach soll es 2499 US-Dollar kosten. Die Auslieferung ist laut Hersteller für den Herbst 2014 geplant.

Das Produktvideo von Afterguard

Hauke Schmidt am 07.04.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online