Sicherheit

Automatischer Feuerlöscher

Ein Brand am Liegeplatz wird meist zu spät bemerkt. Dagegen kann ein automatisches Löschsystem helfen, das zudem ohne Stromversorgung auskommt

Michael Rinck am 08.10.2019
Feuerlöscher Sailtec Dynameco Familie
Hersteller

Die Phiole in der Spitze löst bei 141 Grad Celsius den Löschvorgang aus. Weitere Auslöser für andere Temperaturbereiche sind auf Anfrage erhältlich

Die sogenannten Feuerlöschgeneratoren der TA Familie der Firma Dynameco sind auch für den Einsatz auf Segelbooten geeignet. Im Brandfall wird per Temperatursensor (das TA steht für thermische Auslösung) eine pyrotechnische Ladung gezündet, die durch einen chemischen Prozess Kaliumcarbonat erzeugt. Dabei entsteht ein Aerosol, welches sich im Raum verteilt und den Brand in kürzester Zeit stoppen soll. Der Vorteil zu herkömmlichen Pulverlöschern ist, dass die Aerosol-Löschsysteme automatisch auch dann löschen, wenn niemand an Bord ist.

Zudem sind sie unabhängig von einer Stromversorgung. Außerdem bleiben nach dem Löschvorgang kaum Rückstände des Löschmittels zurück. Solche Reste verursachen beim erfolgreichen Einsatz von Pulverlöschern meistens den größten Folgeschaden.

Die Aerosollöscher von Dynameco gibt es in drei Größen, die sich nach dem Volumen des Einsatzortes richten. Für Maschinenraum oder Backskiste genügt schon die Einheit für 1,5 Kubikmeter Löschvolumen mit 200 Gramm Löschmittel. Die mittlere Größe mit 300 Gramm Löschmittel ist für Volumen bis 2,3 Kubikmeter ausgelegt, und die größte mit 2000 Gramm Löschmittel reicht für 15 Kubikmeter. Das System ist nicht billig, die Preise beginnen bei 950 für die kleine, 1070 für die mittlere und 2270 Euro für die leistungsfähigste Größe.

Website des Herstellers

Händlerwebsite

Michael Rinck am 08.10.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online