Ausrüstungstest

Nebelhörner: Schallsignalgeber im Praxistest

Die YACHT hat mechanische Nebelhörner getestet. Hören Sie hier rein, wie sich die Typen in natura anhören und lesen Sie den Test, jetzt im PDF-Download

Nils Theurer am 17.02.2018
Signalhörner Aufmacher 2017 NTh_HighRes-02387-2
Nils Theurer
Signalhörner einzeln 2017 NTh_HighRes-02453

Ein klassisches Nebelhorn aus Metall

Untersucht wurden fünf klassische Nebelhörner aus Metall, zwei per Handpumpe betriebene, drei Kunststofftypen, obendrein eine Vuvuzela. Und zum Vergleich haben wir noch ein Modell mit Gaskartusche sowie zwei elektrische herangezogen. Die Ergebnisse sind deutlich, der Testsieger überraschend. 

Den Test finden Sie in YACHT 3/2018, bestellbar hier im DK-Shop, oder laden Sie sich den Test als PDF-Datei über den Link unten direkt herunter.

So hören sich die einzelnen Produkte an:

Toplicht Nebelhorn 

Nebelhorn Toplicht

Watski/AWN Nebelhorn

Watski/AWN Nebelhorn

Sprenger Nebelhorn 25 cm 

Sprenger Nebelhorn 25 cm 

Sprenger Nebelhorn 35 cm

Sprenger Nebelhorn 35 cm

Toplicht Martinshorn

Toplicht Martinshorn  

Toplicht Pumpe

Toplicht Pumpe  

Typhons Nachbau

Typhons Nachbau

Kunststoffware:

Plastimo Rot

Plastimo Rot

Plastimo Trump

Plastimo Trump

Plastimo Mini-Trump

Plastimo Mini-Trump

Vuvuzela

Vuvuzela

Pressluft

Pressluft

E-Hörner

Marco elektrisch

Marco elektrisch

Roca elektrisch

Roca elektrisch

Signalhörner So getestet 2017 NTh_HighRes-02375

Testaufbau: Alle Hörner mussten zunächst an einem regulierbaren Drucklufttank tönen

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Nils Theurer am 17.02.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online