NavigationSteiner Optik: Fernglas mit Breitblick

Hauke Schmidt

 · 27.11.2014

Navigation: Steiner Optik: Fernglas mit BreitblickFoto: Hersteller

Der neue Commander 7x50 des bayrischen Optikspezialisten besitzt ein um 15 Prozent vergrößertes Sehfeld und sorgt damit für mehr Überblick

In Sachen Sehfeld konnten die Ferngläser der Commander-Reihe von Steiner Optik bereits in der Vergangenheit überzeugen. Mit dem neuen Modell legen die Bayern noch einmal deutlich nach. Es soll nach Herstellerangabe bei einer Entfernung von 1000 Metern eine Breite von 145 Metern haben. Das wären etwa 15 Prozent mehr als beim bisherigen Topmodell und würde beispielsweise das Auffinden von Seezeichen deutlich erleichtern, da man einen größeren Überblick hat und das Glas weniger schwenken muss.

Die übrigen Kenndaten des neuen Commanders entsprechen dem bekannt guten Steiner-Standard. So sind sowohl die bewährte Marine-Vergütung für wenig Streulicht, gute Schärfe und Kontrast mit an Bord wie auch eine wasser- und schmutzabweisende Nanoversiegelung der Gläser. Die siebenfache Vergrößerung erleichtert es auch bei Seegang, ein verwacklungsfreies Bild zu bekommen, und die großen 50-Millimeter-Objektive sorgen für gutes Dämmerungssehen.

Um das Gewicht gering zu halten, besteht das Gehäuse aus Makrolon, es ist bis zu zehn Meter druckwasserdicht und mit Stickstoff gefüllt, wodurch sich kein Kondenswasser im Inneren bilden kann. Ebenfalls unverändert ist der große, flüssigkeitsgedämpfte und beleuchtete Kompass, der am unteren Bildrand eingespiegelt wird.

Das Glas soll im Januar 2015 auf den Markt kommen und wird auf der boot in Düsseldorf offiziell vorgestellt. Die Variante ohne Kompass soll 1099 Euro kosten, mit Kompass wird es für 1199 Euro zu haben sein.

Weitere Informationen unter: www.steiner.de.

Meistgelesene Artikel