Marktübersicht
Rollbäume: Großsegel gut gewickelt

Je größer die Segel, desto aufwändiger das Handling. Moderne Rollbäume versprechen komfortables Setzen, Reffen und Bergen. Die Marktübersicht im PDF-Download

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert vor 6 Monaten
Rollbäume: Großsegel gut gewickelt Rollbäume: Großsegel gut gewickelt Rollbäume: Großsegel gut gewickelt

Szamer, Peter Rollbäume: Großsegel gut gewickelt

Um komfortables Setzen, Reffen und Bergen des Großsegels geht es im ersten Teil des Segel-Spezials: Mehr und mehr Eigner wünschen sich den unbestrittenen Bedienkomfort einer Rollgenua auch fürs Großsegel. Die Gründe liegen auf der Hand. Egal ob bei Beneteau, Hanse oder X-Yachts: Seit Jahren geht der Trend nicht nur zu immer größeren Yachten für kleine Crews, die Segel­fläche wird auch immer stärker im Groß­segel konzentriert.

HSC Moderne Rollbäume arbeiten zuverlässig und erleichtern das Handling großer Segelflächen enorm

Doch die wachsende Bootsgröße macht das Handling der mächtigen Großsegel generell unkomfortabel – denn viel Tuch türmt sich beim Bergen auch hoch auf. Ab 40 Fuß lässt sich das Fall kaum noch von Deck an- oder abschlagen. Ganz zu schweigen vom Riggen der Baumpersenning. Mit leichtgängigen Mastrutschersystemen und Lazybags lässt sich die Handhabung entschärfen, zum Teil entstehen aber auch neue Hindernisse. Je aufwändiger das Rutschersystem, desto mehr Platz beanspruchen die Wägelchen, und desto höher bleibt das Kopfbrett beim Segelbergen über Deck.

Seit Jahren wird an Lösungen gefeilt, damit sich das Großsegel ähnlich bequem reffen und stauen lässt wie eine Rollgenua. Komfortbetonte Fahrtenyachten werden dabei häufig mit Rollmasten ausgerüstet, bei denen es sich inzwischen um sehr ausgereifte Systeme handelt und die bei entsprechender Segelgarderobe auch leistungsmäßig gut dastehen.

Werften wie X-Yachts dagegen bevor­zugen Rollbäume. "Das Zusatzgewicht liegt näher am Deck, außerdem kann das Groß im Notfall immer noch konventionell geborgen werden", so Torsten Bastiansen von der dänischen Werft. X-Yachts liefert bei der durchaus noch handlichen XC 38 bereits rund ein Drittel der Bestellungen mit Rollbaum aus, die XC 45 wird zu mehr als 60 Prozent mit Rollbaum geordert. Ähnlich verhält es sich bei der sportlicheren XP 55.

In der großen Martkübersicht stellen wir die neuesten Modelle vor, erklären, warum Rollbäume immer beliebter werden und was bei Auswahl und Bedienung zu beachten ist.

Die Rollbaum-Marktübersicht im Segel-Spezial gibt es jetzt zum Nachlesen in der YACHT, Ausgabe Nr. 21/2020. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich, kann direkt hier digital bestellt werden, oder Sie laden sich die Übersicht direkt über den Link unten herunter.


Die gesamte Digital-Ausgabe 21/2020 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BaumFurlerboomGroßbaumGroßsegelHi-Low-ReeferLeisurefurlMainfurlMainstarMarktübersichtRiggRollbaumRollbäumeRollgroßsegelRollsegelSailtainerSegelSegel-Spezial

  • 3,00 €
    Rigg: Rollbäume, Marktübersicht
Anzeige