Branchen-News
Mit Garmin überall erreichbar

Der Hersteller für Navigationselektronik hat mit dem InReach Explorer+ jetzt auch ein Iridiumgerät im Programm

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 05.01.2017
Die Iridiumgeräte InReach Explorer+ (im Bild) und InReach Se+ werden jetzt von Garmin angeboten Die Iridiumgeräte InReach Explorer+ (im Bild) und InReach Se+ werden jetzt von Garmin angeboten Die Iridiumgeräte InReach Explorer+ (im Bild) und InReach Se+ werden jetzt von Garmin angeboten

Hersteller Die Iridiumgeräte InReach Explorer+ (im Bild) und InReach Se+ werden jetzt von Garmin angeboten

Garmin hat den US-amerikanischen Hersteller DeLorme übernommen und bietet jetzt den InReach Explorer+ und den InReach Se+ an. Die Geräte wurden überarbeitet, bieten aber den gleichen Funktionsumfang wie in unserer Produktvorstellung aus dem vergangenen Jahr (siehe unten). Neu ist lediglich ein SOS-Knopf an der Seite, um direkt einen Notruf abzusetzen. Die Geräte sind ab April 2017 erhältlich, das InReach Explorer+ kostet 500 und das InReach Se+ 450 Euro ohne Datentarif.

Zur Seite von Garmin


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DeLormeGarmininreachInReach ExplorerIridiumNavigationNotrufTracker

Anzeige