AIS-MOB-Sender
Hier bin ich!

Um eine über Bord gegangene Person zu retten, muss man sie erst einmal wiederfinden. AIS-MOBs ermitteln die aktuelle Position per GPS. Der Test im PDF-Download

  • Olaf Schmidt
 • Publiziert am 13.09.2017
Ideal: Die Person im Wasser hält den Sender hoch. Ausreichend ist meist die Funkton an der Weste Ideal: Die Person im Wasser hält den Sender hoch. Ausreichend ist meist die Funkton an der Weste Ideal: Die Person im Wasser hält den Sender hoch. Ausreichend ist meist die Funkton an der Weste

YACHT/Klaus Andrews Ideal: Die Person im Wasser hält den Sender hoch. Ausreichend ist meist die Funkton an der Weste

YACHT/Klaus Andrews Der Easyrescue – ohne Weste befinden sich Antenne und Blitz unter Wasser


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AISAIS-MOB-SenderAIS-NotfallsenderAIS-SenderAusrüstungstestAusrüstungs-TestNotfallsenderRettungsmittelSicherheitsausrüstungTestTestbericht

  • 3,00 €
    Rettungsmittel: AIS-MOB-Sender
Anzeige