Hilfreich
Eine Fundgrube für Yachteigner

Nicht immer sind alle Handbücher auf einer Gebrauchtyacht zu finden. Auf einer amerikanischen Website werden 700 Anleitungen bereitgestellt

  • Johannes Erdmann
 • Publiziert am 30.03.2015

Johannes Erdmann Verschiedene Handbücher einer Yacht

Wie lässt sich die NMEA-Verbindung zwischen GPS- und UKW-Gerät herstellen? Wie ist das Intervall für den Ölwechsel, wie wird die Winsch gewartet und was hat es mit der am Heck montierten Windsteueranlage auf sich?

Eigner, die ihr Boot gebraucht gekauft haben, stehen nicht selten vor mehreren großen Fragen, was die mitgekaufte Ausrüstung angeht. Ist der Hersteller nicht mehr am Markt und hat einen guten Kundenservice, kann er seine Hoffnung nur noch auf das YACHT-Forum stützen oder einen Aushang im Segelverein machen. Dennoch wird es schwierig sein, das nötige Handbuch aufzutreiben.

Eine große Fundgrube für die Eigner älterer Yachten ist da die amerikanische Website L-36.com, die in einer Unterrubrik ein Sammelsurium aus mehr als 700 älteren Handbüchern und Bedienungsanleitungen anbietet. Dort sind Anleitungen für Bootselektronik genauso zu finden wie die Werkstatt-Handbücher älterer Dieselmotoren oder Explosionszeichnungen von Toilettenpumpen.

Die Dokumente sind allesamt auf Englisch verfasst und werden als PDF in einem PDF-Viewer geöffnet. Sie können jedoch auch per Rechtsklick auf das Dokument und dann mit einem Klick auf "Speichern unter" auf dem Computer archiviert werden.

Natürlich erheben die Betreiber der Seite keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aber die Chance ist relativ groß, für das eine oder andere Ausrüstungsstück an Bord in der Liste fündig zu werden.

Hier der Link zur Seite.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AnleitungenAusrüstungGebrauchsanleitungHandbuchManualSegelboot

Anzeige