Seemannschaft

Auslaufen: Törnstart nach Plan

Böse Überraschungen wie ein Maschinenausfall in der Hafenausfahrt können den Segeltag beenden, bevor er begonnen hat. Tipps zur Vorbereitung im PDF-Download

Kristina Müller am 04.06.2018
Sicher Auslaufen 2018 SRo_IMG_1904
Sönke Roever

Gelungener Auftakt des Segeltags: Eine Yacht verlässt den Hafen von Anholt

Silver Rudder Fuenen Dänemark 2013 SSc_STS_20130919_SilverRudder201

Gute Vorbereitung – unabdingbar für den gelungenen Törnstart

Oft, besonders zu Saisonbeginn, geschieht gerade das Auslaufmanöver nicht unter besten Vor­aussetzungen. Abläufe müssen sich neu einspielen, die Segler sind noch nicht wieder richtig im Segelmodus. Beim Wochenendschlag klingt zudem vielfach noch der Stress der Arbeitswoche nach. Am Schiff angekommen, heißt es dann schnell: Leinen loswerfen, und nichts wie raus. 

Auf Chartertörns kommt hinzu, dass Schiff und Revier womöglich nicht gut bekannt sind. Und angesichts der begrenzten Zeit, die zur Verfügung steht, wächst die Versuchung, auch unter suboptimalen Bedingungen zu starten. 

Wie wichtig jedoch Aufmerksamkeit bereits in der Ablege- und Auslauf-Situation ist, zeigen verschiedene Beispiele, in denen Crews schon in oder kurz hinter der Hafenausfahrt umkehren mussten oder zumindest eine böse Überraschung erlebten.

Wie der Törnstart in jedem Fall sicher gelingt und auf was man vor dem Auslaufmanöver – vor allem in unbekannten Revieren – besonders achten sollte, lesen Sie in der YACHT 10/2018, erhältlich im DK-Shop. Oder Sie laden sich den Artikel direkt über den Link unten herunter.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Kristina Müller am 04.06.2018