EYOTY 2014
Ausgezeichnet: die Jahrgangsbesten

Bei der Oscar-Nacht des internationalen Bootsbaus wurden am Sonnabend Europas Yachten des Jahres 2014 gekürt – hier sind sie!

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 19.01.2014

YACHT/S. Reineke Sieger und Jury der European Yacht of the Year 2014 nach der Preisverleihung

Sie kommen aus Frankreich, Deutschland, Holland und der Schweiz: Oceanis 38, Dehler 38, Contest 42 CS und Saphire 27 heißen die diesjährigen Sieger in den vier Kategorien.

Auf der Flagship Night des Delius Klasing Verlags und der boot Düsseldorf standen sie Samstagabend im Mittelpunkt. Rund 500 Gäste erlebten die Verleihung live im Congress-Centrum der Messe, in deren Rahmen neben dem European Yacht of the Year Award 2014 auch der European Powerboat of the Year Award 2014 verliehen wurde.

Die Entscheidung war in fast allen Klassen denkbar knapp. Das spricht für ein sehr homogenes Niveau. Unter den insgesamt 20 Kandidaten waren nicht nur komplette Neu-, sondern auch umfangreiche Weiterentwicklungen, darunter die Hallberg-Rassy 55 und die Bavaria Cruiser 37, die sich bis zum Schluss jeweils gut behaupten konnten. Am Ende aber machten durchweg Newcomer das Rennen.

Family Cruiser

Die Oceanis 38 überzeugte vor allem durch ihr flexibles Loft-Konzept, das sich je nach Eignerwunsch auch zum klassischen Dreikabiner zurückbauen lässt.

Oceanis 38 – EYOTY Family Cruiser 2014

15 Bilder

Innovativer Ausbau, starke Segeleigenschaften bei Starkwind

Performance Cruiser

Für die Dehler 38 sprach ihre große Ausgewogenheit – ein sportliches Boot, das auch komfortorientierte Crews nicht enttäuschen wird.

Dehler 38 – EYOTY Performance Cruiser 2014

16 Bilder

Die erste Dehler aus Greifswald gewinnt auf Anhieb 

Luxury Cruiser

Die Contest 42 CS behauptete sich gegenüber den in ihrer Klasse sehr viel größeren Kandidaten durch Wandelbarkeit, Modernität und sehr agile Segeleigenschaften.

Contest 42 CS – EYOTY Luxury Yachts 2014

16 Bilder

Contest 42 CS – Siegerin aus Holland, Design aus Deutschland

Special Yacht

Die Saphire 27 schließlich holte den Sieg in der Kategorie der besonderen Boote wegen ihres hohen, zugleich aber leicht abrufbaren Geschwindigkeitspotenzials und der guten Trailerbarkeit – ein Spaßboot auch für jüngere Zielgruppen.

Saphire 27 – EYOTY Besondere Boote 2014

15 Bilder

Großes Potenzial gepaart mit unkompliziertem Handling – und wer mag, kann auch auf ihr campen

Wie die elfköpfige Fachjury die Jahrgangsbesten beurteilt, erfahren Sie aus den Kommentaren hier auf YACHT online . Und in YACHT 3 (ab Mittwoch am Kiosk) dokumentieren wir in unserer Titelgeschichte auf zehn Heftseiten alles Wissenswerte zu den Siegern ebenso wie zu den Nominierten.




Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Europas Yacht des Jahres 2014EYOTY 2014Flagship Night

Anzeige