tragödie
ZDF verfilmt Mord an Blauwassersegler

2011 wurde auf einer Südseeinsel ein deutscher Skipper ermordet. Sogar von Kannibalismus war seinerzeit die Rede. Nun kommt die Story ins TV

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 30.07.2014

ZDF/Simon Vogler Von links: Stefanie Stappenbeck als Heike Dorsch, Autorin Heike Dorsch und Markus Mittermeier als Stefan R.

Für den Fernsehfilm, der den Arbeitstitel "Blauwasserleben" führt, war gestern der erste Drehtag in Hamburg. Darin spielen Stefanie Stappenbeck und Markus Mittermeier die Geschichte eines norddeutschen Langfahrtseglerpaares nach, das mit seinem Katamaran "Baju" auf Weltumsegelung gegangen war und im Herbst 2011 einen folgenschweren Stopp auf Nuku Hiva in der Südsee eingelegt hatte.

Auf der Insel lernte das Paar einen Einheimischen kennen, mit dem der damalige Skipper, Stefan R., allein auf Ziegenjagd ging. Was genau an diesem Tag passierte, ließ sich im Nachhinein nicht mehr zweifelsfrei rekonstruieren. Tatsache ist aber, dass Stefan R. bei diesem Landgang ums Leben kam, Teile seiner Leiche wurden später gefunden.

Laut Darstellung der damaligen Skipperin, Heike Dorsch, habe derselbe Einheimische, mit dem ihr Segelpartner unterwegs gewesen war, auch ihr Gewalt angetan. Nur mit Mühe habe sie sich befreien und entkommen können.

Weil der Leichnam des Skippers zunächst nicht aufzufinden gewesen ist, war in den Medien zeitweise sogar von Kannibalismus geschrieben worden. Dieser Vorwurf ließ sich aber auch im späteren Gerichtsverfahren, in dem der Angeklagte im vergangenen Mai wegen Mordes zu 28 Jahren Gefängnis verurteilt wurde, nicht erhärten. Vielmehr ist wohl davon auszugehen, dass er, um die Tat zu vertuschen, versucht hatte, den Leichnam zu zerstückeln und anschließend zu verbrennen.

Heike Dorsch war nach dem Mord nach Deutschland zurückgekehrt und hatte über das schreckliche Ereignis sowie die gemeinsame Segelzeit davor ein Buch geschrieben. Der Titel: "Blauwasserleben". Das Aufschreiben der Erlebnisse sei für sie eine Art Therapie gewesen, um den Schicksalsschlag verarbeiten zu können.

Auf das Buch folgt nun der Film. Die Heimatszenen werden gegenwärtig in Hamburg gedreht. Danach reist die Filmcrew nach Hawaii, um die Südsee-Sequenzen aufzunehmen. Heike Dorsch ließ es sich nicht nehmen, gestern beim Dreh vorbeizuschauen.

Ihre Rolle wird gespielt von Stefanie Stappenbeck, bekannt aus vielen Tatort-Folgen und diversen Fernsehfilmen. Markus Mittermeier in der Rolle des Skippers Stefan R. war zuletzt in "München Mord", "Unter Verdacht" und "Der Staatsanwalt" zu sehen.

"Blauwasserleben" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Network Movie, Hamburg; die Produzentin ist Jutta Lieck-Klenke. Ausgestrahlt wird der Film im Rahmen der ZDF-Reihe "Herzkino" voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BajuBlauwasserlebenHeike DorschKannibalismusmordNuku HivaStefan R.

Anzeige