alle News

Wieder einmal sich selbst übertroffen

Fossett hat drei Viertel der Welt umrundet

Anna de Millas am 01.07.2002

Der amerikanische Abenteurer Steve Fossett (58) hat seinen 1998 aufgestellten Rekord im Solo-Ballonfliegen gebrochen. Vor vier Jahren musste der Skipper des Rekord-Kats "Playstation" die angestrebte Nonstop-Weltumrundung nach 22909.53 Kilometern beenden.

Bis heute hat er schon 26800 Kilometer zurückgelegt. Das sind mehr als drei Viertel der gesamten Strecke von 28000 Kilometern.
Der am 19. Juni 2002 im australischen Northam gestartete Fossett hatte sich das Ziel gesetzt, die Welt in 20 Tagen einhand im Ballon zu umrunden.

Aufgrund der relativ hohen Geschwindigkeit wird die Landung schon zum 3. Juli erwartet. Der Pilot seiner Cessna Citation ist heute früh in Mauritius gestartet, um Fossett rechtzeitig in Perth empfangen zu können.

Anna de Millas am 01.07.2002

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online