Refit-Blog Woche 125

Wie soll die Dehlya denn heißen? Kreativität ist gefragt!

Der Refit der Dehlya 25 neigt sich dem Ende zu. Bald soll sie getauft werden. Doch auf welchen Namen? Haben Sie eine Idee?

Lars Bolle am 10.04.2019
Taufe Dehlya
Tristan Gassert/Unsplash

Am 24. Mai knallen die Korken. Einer jedoch bleibt in der Flasche. Während des Hamburg Ancora Yacht Festivals wird die neue Dehlya 25 getauft. Fast drei Jahre werden dann vergangen sein, seit sie aus den Niederlanden ihren Weg zur YACHT und den vielen Partnern fand, mit deren Hilfe ein völlig neues, modernes Boot entstand. Das wird gefeiert. Warum dabei ein Korken in der Flasche bleibt? Nach dem Zerschellen der Schampusflasche am Rumpf sollte er noch fest im Hals stecken, sonst ist die Taufe unecht. Aber sollen wir wirklich eine dicke Glasbuddel am frisch lackierten Rumpf zerdeppern? Oh Gott, noch eine Diskussion mehr ...

Sinn einer Schiffstaufe ist, ebenjenem einen Namen zu geben. Nur benötigt man dazu erst einmal einen!

Es gibt zwar schon zwei oder drei gute Ideen aus dem Kreise der Beteiligten am Projekt, doch wie heißt es so schön: Das Bessere ist der Feind des Guten.

Deshalb fragen wir Sie! Haben Sie eine kreative, lustige, doppeldeutige oder wie auch immer geartete Idee, wie die neue Dehlya heißen soll? Allein ihre Typbezeichnung setzt die Messlatte schon recht hoch, DEHL-YA ist ein Akronym, die Zusammenziehung der Anfangssilben von DEHLER und YACHT, das Boot entstand aus einer Zusammenarbeit von Werft und Redaktion.

Bevor Sie jetzt aber auf den Link klicken und uns Ihren Vorschlag mailen: Schauen Sie noch einmal kurz durch die Galerie unten. Die dort gezeigten Namen scheiden definitiv aus!

Hier klicken und uns Ihren Vorschlag mailen...


 

Fotostrecke: 10 kuriose Bootsnamen

Lars Bolle am 10.04.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online