Benefizaktion
Wenn TV-Stars für den SBF büffeln

2012 machten mehrere Schauspieler den Anfang: Sie lernten segeln und bestritten Regatten – für einen guten Zweck. Nun geht die Aktion weiter

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 04.06.2014

F. Rollitz Deutsche Schauspieler beim Segeltraining

Mit dem José Carreras Charity Race fing vor zwei Jahren alles an. Bei der Regatta waren zahlreiche deutsche Kino-, TV- und Theaterschauspieler mitgesegelt, darunter Christoph M. Orth, Marcus Grüsser, Daniela Ziegler und Dieter Landuris. Das Problem: Alle wollten zwar mitmachen und mit der Aktion um Spenden für die Leukämie-Stiftung des spanischen Star-Tenors werben. Doch keiner hatte je zuvor am Ruder einer Segelyacht gestanden.

Also drückten die Promis erst einmal die Segelschulbank, paukten Wegerecht und Lichterführung, lernten mit Zirkel und Dreieck umzugehen und eine Yacht zu manövrieren. Am Ende folgte die Bootsführerscheinprüfung. In der YACHT erschien ein großer Bericht über die Ausbildung der Stars, und auch im Fernsehen wurde darüber berichtet.

Mitmachen zugunsten der DKMS

Kurz, die Aktion wurde ein voller Erfolg. Und dabei sollte es nicht bleiben. Weitere Schauspieler kamen 2013 und auch in diesem Jahr ins Boot, um mit ihrem Segelengagement Gutes zu bewirken. Und so wird auch in diesem Herbst erneut eine große Benefizregatta ausgetragen, diesmal zugunsten der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei .

F. Rollitz Von links: Andreas Borcherding ("Der Baader Meinhof Komplex"), Heio von Stetten ("Der Bergdoktor") und Christof Arnold ("Marienhof") legen sich ins Zeug

Gesegelt wird vom 26. bis 31. Oktober vor Marbella an der südspanischen Küste um den "Rose of Charity Sailingcup" . Von Mallorca aus wird es Zubringertörns geben. Mitmachen kann jeder, ob Bootseigner oder Chartersegler. Zugelassen sind Segelyachten aller Klassen ( siehe Notice of Race ). Einzige Bedingung ist: Jeder Teilnehmer erklärt sich bereit, sich typisieren und in der Stammzellendatenbank registrieren zu lassen. Die Schauspieler sind allesamt bereits mit gutem Beispiel vorangegangen.

Spezielle Charterangebote zur Regatta

Als offizieller Partner der Veranstaltung verchartert die Wolfrathausener Firma Sun Charter eigens Yachten für die Teilnahme am "Rose of Charity Sailingcup". Dazu gibt es ein spezielles Angebot, das unter anderem die Flüge, das Boot, den Transfer und Skipper beinhaltet.

F. Rollitz Till Demtrøder ("Großstadtrevier") und Eva-Maria Reichert ("Sturm der Liebe") versuchen sich an den Navigationsaufgaben

Da auch in diesem Jahr wieder viele neue Schauspieler bei der Regatta dabei sein wollen, die bis dato noch gar nicht segeln konnten, gab es für die Stars in den vergangenen Wochen wieder ein spezielles Trainingscamp. Die Anfänger, darunter so bekannte Namen wie Ursula Karven, Michael Brandner oder Christoph von Friedl, büffelten für den SBF See. Die, die schon in den Vorjahren mitgemacht hatten, legten nun die Prüfung zum SBF Binnen ab und machten außerdem den Funkschein, das SRC.

Wie sich die Promis dabei schlugen und mit welchen Widrigkeiten sie zu kämpfen hatten, darüber hat das ARD-Magazin "Brisant" in den vergangenen Tagen bereits zweimal in längeren Beiträgen berichtet. Die Filme sind zwar nicht in der Mediathek des Senders gespeichert, können aber über eine spezielle Eventseite abgerufen werden.

ARD Beitrag im ARD-Magazin "Brisant"


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ARDBrisantDKMSRose of Charity SailingcupSchauspielerSun Charter

Anzeige