Blauwasser

Weltumsegelung nach Plan

Eine Auszeit vom Alltag nehmen und einmal um die Welt segeln. 39 Crews, darunter vier aus Deutschland, haben sich diesen Traum erfüllt

Pascal Schürmann am 27.04.2009

Karibik, Südsee, Bali – wer möchte nicht einmal auf eigenem Kiel dorthin? Die Teilnehmer der World ARC, eines organisierten Flottillentörns zu den schönsten Plätzen der Erde, haben es getan. Sie segelten um die Welt und ließen über 30 000 Seemeilen im Kielwasser. Nach ihrer Rückkehr haben sie viel zu erzählen.

Am 28. März kehrten 16 von 39 Booten zur Karibikinsel St. Lucia zurück, wo sie 15 Monate zuvor gemeinsam gestartet waren. Die anderen 23 haben sich teils geplant, teils spontan nach der Hälfte ausgeklinkt, um die Welt noch ein wenig länger zu erkunden.

Ausrichter des ungewöhnlichen Gemeinschaftstörns ist der britische World Cruising Club (WCC), der bislang solch renommierte Events wie die Atlantic Rally for Cruisers oder auch die Classic Malts veranstaltet. Die World ARC ist eine speziell für Fahrtensegler ausgelegte Fahrtenrally und soll von nun an alle zwei Jahre stattfinden. Die komplette Planung von der Route bis zum Zeitrahmen wird von der Organisation vorgegeben.

Der Vorteil für die Teilnehmer besteht vor allem darin, dass sie sich im Vorfeld weniger Gedanken um die Planung machen müssen. Und dass das gemeinsame Segeln ein Gefühl der Sicherheit vermittelt. Die Etappen werden zum Teil als Rennen organisiert. Daneben gibt es immer wieder Zeiten zum freien Cruisen.

Die YACHT hat die Teilnehmer nach ihrer Ankunft auf St. Lucia getroffen und sie nach ihren Eindrücken und Erlebnissen befragt. Nachzulesen ab Mittwoch in der neuen Ausgabe der YACHT (10/09).

Pascal Schürmann am 27.04.2009

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online