Navigation
Weiträumige Sperrung der Kieler Förde

Laut den "Bekanntmachungen für Seefahrer" ist seit dem 1. Oktober bis auf Weiteres ein Sperrgebiet auf der Kieler Förde eingerichtet worden

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert vor 6 Jahren

Delius Klasing Kartenausschnitt Sperrgebiet Kieler Förde ab 01.10.2015

Grund für die Sperrung sind laut den "Bekanntmachungen für Seefahrer (T) 151/15" , denen auch die genauen Koordinaten der Begrenzungstonnen des Gebietes zu entnehmen sind, Unterwasserarbeiten durch verschiedene Fahrzeuge. Weiter heißt es:

"Die zur Bezeichnung verwendeten Leuchttonnen sind gelbe Tonnen mit rotem Kreuz und g. liegenden Kreuz als Toppzeichen, die Fasstonnen gelbe Tonnen mit rotem Kreuz und die Jadespieren g/r/g. Tonnen mit g. liegenden Kreuz als Toppzeichen. Zeitweise können innerhalb des Gebietes weitere Tonnen, verankerte Geräte und Bojen ausliegen.

Die Schifffahrt wird gebeten, ausreichend Abstand zu halten. Weitere Informationen erteilt Kiel Traffic auf UKW Kanal 67 auf Anfrage. Die beteiligten Fahrzeuge sind ständig auf UKW-Kanal (16) 67 ansprechbar und führen die entsprechenden Signale gemäß SeeSchStrO bzw. KVR.

Um erhöhte Aufmerksamkeit, Vorsicht und Rücksichtnahme wird gebeten."


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: KielKieler FördeSperrgebietUnterwasserarbeiten

Anzeige