Blauwasser-Blog

Vom Regattasegler zum Langfahrtsegler – und wieder zurück

Lennart Burke will 2021 das Mini-Transat bestreiten. Mit einer Low-Budget-Atlantikrunde trainiert der 20-Jährige schonmal fürs Abenteuer. Sein Bericht vom Start

Lennart Burke am 08.11.2018
Lennart Burke Atlantikrunde
Burke/Ahlhaus

Mit der "Andiamo", einer 47-Jahre alten IW-31, sind Lennart Burke und Valentin Ahlhaus aus Stralsund zu einer Atlantikrunde gestartet. Nach der Rückkehr geht es für Melges-24-Steuermann Burke sportlich weiter: Gefördert von Trans-Ocean will er 2021 beim Mini-Transat starten

Mein halbes Leben bin ich schon gesegelt. Klein angefangen, immer mit dem Willen, das neue Boot zu beherrschen, verbrachte ich die letzten Jahre aktiv in der Melges-24-Klasse als Steuermann. Nun soll es weiter hinaus gehen: auf den Ozean. Zusammen mit Valentin Ahlhaus,19, der Teil des Melges-Teams und mein langjähriger Freund ist.

Wir haben gerade das Abitur bestanden und wollen unseren Traum wahrmachen: Mit einer alten IW-31 eine Atlantikrunde zurücklegen und von Sportlern zu Blauwasserseglern werden. 

27 Stunden Glück – der Traum vom Ozean beginnt

Wie konnte das passieren? Wir waren gerade von einem kleinem Ostseetörn zurückgekommen, hatten die Natur und die Ruhe genossen, Meilen über Meilen gemacht und waren einfach mal weg. Das hatten wir während der Woche in den Schären Schwedens so intensiv erlebt, dass wir einfach nicht zurückwollten. Schließlich mussten wir die knapp 140 Meilen von Karlskrona zu unserem Heimathafen in Stralsund nonstop zurücklegen, um rechtzeitig wieder da zu sein. Das waren 27 Stunden voller Glück. Trotz Flauten, stürmischer Winde und steiler Ostseewellen war es eine Erfahrung, die wir auf jeden Fall wieder machen wollten und als Regattasegler auch gar nicht kannten. 

Lennart Burke Atlantikrunde

Lennart Burke (l.) und Valentin Ahlhaus

Und so erzählte ich von meinem Traum: Seitdem ich das Segeln lieben gelernt hatte, wollte ich irgendwann mal einen Ozean überqueren, an Bord leben und nur noch von Wetter und See beeinflusst werden. Doch eine Reise der Art wollte ich auch mit jemandem teilen. Mir fehlte also ein Partner. Da kam bei Valentin, kurz Vale, die Idee auf: warum nicht einfach machen? Er liebt Segeln und Reisen, neue Menschen und Kulturen kennenlernen und schlug vor, auf einen großen Törn mitzukommen. Wir prosteten uns zu, der Abend ging zu Ende. 

Gesucht: Boot für zwei Low-Budget-Segler

Schnell war aber klar: Uns fehlt Zeit und Geld. In zehn Monaten schon wollten wir ablegen und im Vergleich zu anderen erschien uns das ziemlich knapp, um ein Boot entsprechend auszurüsten. Denn uns blieb nichts anderes übrig, als ein Low-Budget-Projekt aus dem Ganzen zu machen. Das hieß, alles selbst austüfteln und jede Menge arbeiten am Boot und für die Bordkasse! 

Lennart Burke Atlantikrunde

Die soll es sein, eine IW-31 von 1971

Doch welches Boot? Wir gingen auf die Suche. Ich fuhr nach Holland, nur um festzustellen, dass es für unser Budget zwar einige Boote gibt, aber nur mit hohem Wartungsstau und wenig bis keiner Ausrüstung. Schließlich fanden wir eine IW-31. Von dem Schiffstyp hatten wir gehört und wussten, der hat schon den Atlantik gequert. Auch der Schnitt von Sparkman & Stephens gefiel uns. "Für Hochseeregatten gebaut", klang auch vielversprechend. 47 Jahre alt, aber was soll’s. Alter ist nur eine Zahl! Wir waren schließlich noch nicht mal 20 und wollten auf Langfahrt. Wir fuhren nach Kiel zur Besichtigung, nickten uns zu und kauften unser erstes Schiff. 

Der erste Sturm schon vor der Abfahrt

"WAS habt ihr getan?" – Erst jetzt realisierten Freunde und Familie, dass es uns ernst war. Vale war krank, ließ es sich aber nicht nehmen, das Boot mit zu überführen. Vollgestopft mit Antibiotika überstanden wir unseren ersten Sturm und fühlten uns nicht ein einziges Mal unsicher. 

Zu Hause ging der Sturm aber weiter. Skepsis schlug uns wie Wellen entgegen. 31 Fuß klang für die Zweifler zwar noch ausreichend groß – und Größe wurde mit "sicher" gleichgestellt –, doch der klassische Riss mit wenig Freibord ließ unsere neue Errungenschaft für sie neben einer Bavaria 30 wenig überzeugend wirken. 

Seite 1 / 2


Lennart Burke am 08.11.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online