Hanseboot
Viel zu sehen, viel zu hören

Am YACHT-Stand in Halle B2 erwartet Sie ein reichhaltiges Vortragsprogramm. Nebenan in Halle B4 werden Segel- und Motorboote restauriert

  • YACHT Online
 • Publiziert am 24.10.2013

J. Erdmann Gebannte Zuhörer

Wer auf die Messe kommt, will nicht immer zwangsläufig Ausrüstung oder gar ein ganzes Boot kaufen. Für denjenigen, der sich stattdessen informieren, beraten oder einfach nur unterhalten lassen möchte, finden sich am YACHT-Stand in Halle B2 (Stand C 100) die richtigen Ansprechpartner. Fünfmal täglich halten hier hochkarätige Referenten Vorträge.

So berichtet der Ausnahmesegler Boris Herrmann am ersten Messewochenende täglich um 12 Uhr von seiner Rekordfahrt rund Südamerika. Um 13 Uhr erzählt der Hamburger Unternehmensberater Dirk Mennewisch von seinem Ausstieg auf Zeit, einem Einhand-Sabbatical auf dem Atlantik (Sa. bis Mo.). Um 14 Uhr erklärt YACHT-Redakteur Johannes Erdmann, worauf beim Kauf von gebrauchten Yachten besonders geachtet werden muss (Sa. bis Di.). Um 15 Uhr stellt Segelschulinhaber Klaus Schlösser Neuerungen im Führerscheinwesen vor (Sa. und So.). Um 16 Uhr erklärt schließlich Meteorologe Meeno Schrader, wie Sie schlechtes Wetter auf einem Törn am besten umgehen.

J. Erdmann Boris Herrmann am Stand der YACHT

Zur zweiten Wochenhälfte findet ein Wechsel der Referenten statt. Ab Mittwoch und bis Sonntag berichtet Leon Schulz jeweils um 12 Uhr über den Refit von Fahrtenyachten und um 14 Uhr über die Kunst, Frauen fürs Fahrtensegeln zu begeistern. Tauwerksexperte Egmont Friedl demonstriert ebenfalls von Mittwoch bis Sonntag jeweils um 13 und 15 Uhr praktisches Knoten und Spleißen und wie Tauwerkschäkel selbst hergestellt werden können.

Das Vortragsprogramm für den YACHT-Stand können Sie diesem Flyer entnehmen oder als PDF herunterladen .

YACHT Standprogramm der YACHT

Wer ein älteres Boot besitzt und sich mit der Instandhaltung auseinandersetzt – oder gar einen größeres Refit plant –, für den wird sich ein Besuch der gläsernen Werft im Erdgeschoss der Halle B4 sehr lohnen. Täglich werden hier live zwei Segel- und zwei Motorboote refittet (YACHT berichtete).

Die Eigner der Boote sowie die Besucher der Messe können unter fachkundiger Anleitung selbst Hand anlegen und sich die handwerklichen Fähigkeiten für den Eigengebrauch aneignen. Für das Projekt haben sich die Aussteller A.W. Niemeyer, M. und H. von der Linden, die Pantera Product GmbH und Daniel Georgus sowie die Magazine YACHT und boote mit der Hanseboot zusammengeschlossen. "Wir möchten mit der Aktion Besuchern und Eignern Lust und Mut machen, selbst an ihrem Boot Reparaturarbeiten durchzuführen", erklärt Heiko Zimmermann, Projektleiter der Hanseboot. "Darum werden in der Hanseboot Refit-Arena primär die Arbeiten gezeigt und erläutert, die Eigner nach dem ‚Do-it-yourself‘-Prinzip selbst an ihrem Boot vornehmen können." Bei den Segelbooten handelt es sich um einen Holzpiraten und eine Shark 24.

Hanseboot / Nico Maack Hanseboot Refit-Arena 2012

Bühnenprogramm Hanseboot Refit-Arena (täglich 26.10. bis 3.11.2013):

11.30–12.00 Uhr: Live aus dem Glaskasten

12.00–12.30 Uhr: Stabdeckfugen – wie funktioniert ein Refit?

12.30–13.00 Uhr: Lackierung selbst gemacht: altes Boot schön lackiert

13.00–13.30 Uhr: Kleben und Dichten im Bootsbau

13.30–14.00 Uhr: Holz an Bord

14.30–15.00 Uhr: Keine Angst vor einem Refit – ein Erfahrungsbericht vom Profi

15.00–15.30 Uhr: Elastische Klebstoffe richtig einsetzen. Anwendungen und Grenzen

15.30–16.00 Uhr: GFK-Reparaturen mit West System Epoxy

16.00–16.30 Uhr: Live aus dem Glaskasten

Weitere Infos: www.hanseboot.de


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: HansebootMesseRefit ArenaStandprogrammVorträge

Anzeige