Forschung
Verschleißsensoren für textile Riggs

Eignermeinungen für eine Bachelor-Arbeit gesucht: Wie groß ist das Interesse an einem Rigg oder Tauwerk mit Verschleißanzeige?

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert am 20.07.2012

G. Cecchimiato Wanten aus PBO. Sensoren könnten Auskunft über die Lebensdauer geben

Metallischen Bauteilen sieht man ihre Abnutzung deutlich an. Beispielsweise verformt sich ein überlasteter Schäkel oder bekommt Risse. Bei textilen Materialien wie Tauwerk oder Kohlefaserriggs ist eine Beurteilung der Lebensdauer wesentlich schwieriger. Denn selbst, wenn von außen keine Veränderung erkennbar ist, kann das Material überbeansprucht worden sein und bei nächster Gelegenheit unvermittelt brechen.

Besonders problematisch ist diese unsichtbare Alterung bei textilen Wanten und Stagen. Da zudem keine Langzeiterfahrungen mit solchen Materialien vorliegen, werden die Abspannungen pauschal nach vier bis fünf Jahren getauscht. Ein teurer Spaß.

Im Zuge einer Bachelor-Arbeit am Institut für Textiltechnik der RWTH in Aachen erforscht der Student Frederik Cloppenburg derzeit, inwieweit sich diese Probleme durch in die Fasern integrierte Sensoren lösen lässt. Ziel ist es, zum einen den tatsächlichen Zustand von Wanten, Masten und laufendem Gut bestimmen zu können. Andererseits könnte diese Technik auch zur Kontrolle des Trimms verwendet werden. Da sich sowohl die Verformung als auch die wirkenden Kräfte im Rigg messen ließen, könnte immer wieder exakt reproduzierbar getrimmt werden. In einem weiteren Schritt wäre sogar eine Automatisierung des Trimmens denkbar.

Um die Akzeptanz solcher System in der Seglerschaft zu beurteilen, sucht Herr Cloppenburg interessierte Eigner, die sich an der von ihm entwickelten Umfrage beteiligen.

Wer mitmachen möchte, findet den Online-Fragebogen hier: Element not implemented:

Der Fragebogen ist anonym, und die erhobenen Daten werden nach Aussagen von Cloppenburg ausschließlich für seine Abschlussarbeit verwendet.

Ein ähnliches Projekt hat die Segelwerkstatt Stade zusammen mit dem Fraunhofer Institut entwickelt, siehe hier .


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ForschungFrederik CloppenburgKohlefasermastKohlefaserriggSegelTauwerkTextiles RiggUmfrage

Anzeige