alle News
Tod auf dem Atlantik

Zwei Seglerinnen erstechen ihren Skipper – und werden freigesprochen

  • Uwe Janßen
 • Publiziert am 26.07.2006

YACHT

22 Jahre nach der Tat hat ein Londoner Gericht den Antrag der Bundesregierung abgelehnt, zwei Britinnen nach Deutschland auszuliefern. Obwohl erwiesen ist,. dass sie den Wedeler Skipper Hans Nagel auf dem Atlantik erstochen haben.

Die Tat auf der „Pan Tau“ hatte Mitte der 80er Jahre für großes Aufsehen gesorgt. Zeitungen und Magazine berichteten, der Vorfall wurde sogar mit Jürgen Prochnow in der Hauptrolle verfilmt. Der hochangesehene und erfahrene Blauwassersegler Nagel hatte zwei Tramperinnen an Bord, als er mit seiner Wibo von den Kanaren in die Karibik fuhr.

Auf See kam es zwischen ihnen zum tödlichen Disput. Eine Rekonstruktion der dramatischen Geschehnisse und die merkwürdige Begründung für den späten Freispruch der Täterinnen lesen Sie in der neuen YACHT.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: FallmordPan TauReportTod

Anzeige