DGzRS

Tag der Seenotretter in diesem Jahr nur digital

Wegen des Corona-Virus kann die Veranstaltung nicht wie gewohnt stattfinden – geplant sind Aktionen wie Schiffsbesichtigungen im Internet

Uwe Janßen am 28.05.2020
Tag der Seenotretter
DGzR/Die Seenotretter

Großer Andrang am "Tag der Seenotretter"

Der letzte Sonntag im Juli ist seit mehr als 20 Jahren an Nord- und Ostsee traditionell der „Tag der Seenotretter“ – 25.000 bis 30.000 Menschen besuchen dann am letzten Juli-Sonntag die DGzRS-Stationen an Nord- und Ostsee, wo sich die Einsatzkräfte mit vielen Aktionen wie „Open Ships“ oder Rettungsübungen der Öffentlichkeit präsentieren.

Bund und Länder haben jedoch wegen der Pandemie sämtliche Großveranstaltungen bis Ende August untersagt, außerdem wäre das Infektionsrisiko für das Personal ohnehin zu hoch. „Wir müssen unsere Besatzungen, Mitarbeiter, Freunde und Förderer vor Ansteckungsrisiken schützen", sagt Nicolaus Stadeler, Geschäftsführer der DGzRS.

Deshalb verlegen die Seenotretter ihr Programm für den 26. Juli 2020 ins Digitale. „Was wir genau umsetzen können, wird auch vom weiteren Verlauf der Pandemie abhängen“, sagt Stadeler. Interessierte können sich auf der Internetseite www.seenotretter.de/tds über die Aktionen auf dem Laufenden halten. Geplant sind etwa virtuelle Schiffsbesichtigungen.

Uwe Janßen am 28.05.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online