Umwelt

"Tag der Meere" – wie Segler helfen können

Heute ist der "World Oceans Day", an dem auf die Umweltprobleme der Meere aufmerksam gemacht werden soll. Wo die Probleme sind, was Crews tun können

Andreas Fritsch am 08.06.2020
dolphins_2010 029 Kopie.eps
Okeanos

Über die Probleme der Meere wissen viele Segler schon eine ganze Menge: Plastik-Verschmutzung, Überdüngung, etwa der Ostsee, durch die Landwirtschaft, Überfischung, Artensterben. In fast allen Medien gibt es immer wieder Veröffentlichungen dazu. Es mangelt also nicht am Wissen der Forscher über die Fehlentwicklungen, schon eher daran, dass wir alle das Wissen nicht in konkrete Handlungen zur Besserung ummünzen. Natürlich gibt es Bereiche, wo der Einzelne recht ohnmächtig ist, etwa bei der Klimaerwärmung, die weltweit zum Sterben von Riffen führt, oder der Überfrachtung der Ostsee mit Nährstoffen aus der intensiven Landwirtschaft.

In ihrem Umfeld haben Segler durchaus Möglichkeiten, aktiv zu werden. Die Beschreibung der Problemlagen, aber auch die daraus resultierenden Dinge, die Segler tun können, um zu helfen, hat die YACHT in den vergangenen Jahren immer wieder beleuchtet. Zum Worlds Oceans Day haben wir die PDFs dieser Strecken für Sie als kostenlosen Download unten zusammengefasst. Dafür einfach rechts auf die Links rechts neben der Meldung klicken. 

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Andreas Fritsch am 08.06.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online