Open Ship

Stelldichein der Weltumsegler

Packende Reiseerlebnisse und handfeste Tipps: Erfahrene Langfahrer-Crews laden beim YACHT-Bluewater zum Erfahrungsaustausch ein

Pascal Schürmann am 30.04.2016
Hippo Südsee

Blauwasser-Traum. Die Roevers während ihrer Weltumsegelung

Sie haben viele zehntausend Seemeilen im Kielwasser. Haben gesehen und erlebt, wovon die meisten Menschen nur träumen: Weltumsegler. Bis heute hat die Vorstellung, auf eigenem Kiel und nur mit der Kraft des Windes über die Weltmeere einmal rund um den Globus zu segeln, nichts von seiner Faszination verloren.

Im Gegenteil. Immer mehr Menschen verspüren auch hierzulande den Drang, in die Ferne zu schweifen. Den Alltag an Land zu lassen. Die Leinen loszuwerfen. Beim erst kürzlich zurückliegenden traditionellen Losseglertreffen des Trans-Ocean war der Andrang so groß wie nie. Und auch die großen Fahrtensegler-Rallys, ob "nur" über den Atlantik oder einmal "ganz rum", verzeichnen seit Jahren einen stetigen Zulauf.

"Iron Lady"

Die "Iron Lady", das alte Schiff von Nathalie Müller und Michael Wnuk, in stürmischer See

Gleichwohl, einem Weltumsegler persönlich begegnet sind hierzulande immer noch die wenigsten Menschen. Das indes lässt sich ändern. Zum YACHT-Bluewater finden sich gleich ein knappes Dutzend Crews ein, die auf der Barfußroute oder gar um Kap Hoorn herum dem Passat gefolgt sind und den Kreis geschlossen haben.

Ingrid und Jürgen Mohns (großes Porträt in YACHT 13/2016) zum Beispiel sind mit ihrer "Josi" nicht nur ein-, sondern gleich zweimal um die Welt. Von 1992 bis 2015, also über 20 Jahre, waren sie in den schönsten Blauwasserrevieren unterwegs. Sönke und Judith Roever sind mit ihrer "Hippopotamus" von 2007 bis 2010 drei Jahre lang der Barfußroute gefolgt. Doppelt so lang war bereits Mitte der Siebziger bis Anfang der Achtziger Jimmy Cornell mit seiner Frau und seinen beiden Kindern auf Langfahrt um den Globus. Genauso lange trug auch die "Iron Lady" Nathalie Müller und Michael Wnuk fast um die ganze Welt. 

Josi Weltumseglung Mohns 2016 priv_DJI00100

Die "Josi", mit der Ingrid und Jürgen Mohns gleich zweimal um die Welt gesegelt sind

Sie, die Mohns, Sönke Roever, Jimmy Cornell und Nathalie Müller, sind allesamt beim kommenden YACHT-Bluewater dabei, der großen Konferenz für Langfahrtsegler vom 10. bis 12. Juni in der Marina Hohe Düne in Warnemünde. Damit nicht genug, haben sich weitere Langfahrtsegler angekündigt, die die ganze Welt oder Teile davon angesteuert haben.

Allen voran laden folgende Crews, die Mitglieder von Trans-Ocean sind, an Bord ihrer Boote zum Erfahrungsaustausch ein: Marlene und Bert Frisch ("Heimkehr"), Anke und Martin Birkhoff ("Mago del Sur"), Sybille und Christian Uehr ("Subeki"), Marina Bülow und Uwe Claes ("Alaya") und Carola und Stefan Bormann ("Blue Perl l").

Pascal Schürmann am 30.04.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online