DSV
Startschuss für das neue Segelzentrum

Der Deutsche Segler-Verband baut den Bundesstützpunkt in Kiel-Schilksee aus. Alle praxisrelevanten DSV-Abteilungen werden hier angesiedelt

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 21.06.2016

DSV Carsten Krage, Vorsitzender des Kieler Yacht-Clubs, der Präsident des Deutschen Segler-Verbandes Andreas Lochbrunner, der Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, Ministerpräsident Torsten Albig und Sportdezernent Gerwin Stöcken (v. l.) feiern gemeinsam die symbolische Schlüsselübergabe für das neue DSV-Segelzentrum

Die Strukturreform des Spitzensportverbandes ist am vergangenen Wochenende mit einer symbolischen Schlüsselübergabe in Schilksee in eine neue Phase getreten. Im Beisein des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Torsten Albig, Kiels Oberbürgermeisters Ulf Kämpfer, des Sportdezernenten Gerwin Stöcken und des KYC-Vorsitzenden Carsten Krage übernahm Andreas Lochbrunner als Präsident des Deutschen Seglerverbandes die Räumlichkeiten des neuen DSV-Segelzentrums.

Bekenntnis zur Spitzensportförderung

"Einen Tag vor der Kieler Woche und sieben Wochen vor den Olympischen Spielen bekennen wir uns als Deutscher Segler-Verband zu unserer zentralen Aufgabe, die deutschen Spitzen-Seglerinnen und -Segler optimal und nachhaltig zu fördern", so Lochbrunner. Die Kieler Förde sei eines der besten Segelreviere der Welt. "Mit unserem Engagement am Bundesstützpunkt Kiel bündeln wir die Kräfte und haben künftig den direkten Draht zu den Seglerinnen und Seglern. Wir schaffen damit die Grundvoraussetzung, dass unsere Sportler auch bei den kommenden Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften erfolgreich sind."

Teil einer neuen Verbandsstruktur

Auf rund 800 Quadratmetern entsteht unter anderem ein Schulungs- und Seminarzentrum sowie ein moderner Kraft- und Athletikbereich. Bis zum Herbst 2016 sollen die Umbauarbeiten beendet sein. Anschließend werden die DSV-Abteilungen Leistungssegeln, Wettsegeln, Technik sowie Jugend von Hamburg in das Kieler Olympiazentrum umziehen. Hinzu kommt eine neue Ausbildungsakademie.

Näheres im Interview – in YACHT 15/2016

Wie die Reform im Verband praktsch abläuft, erklärt der neue DSV-Generalsekretär Goetz-Ulf Jungmichel in einem ausführlichen Interview, in der YACHT 15/2016. Das Heft erscheint am 6. Juli.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DSVKämpferKielKrageKYCLeistungssportLochbrunnerOlympiaRegattaSchilkseeSportStrukturreformVerbandVerbandsstruktur

Anzeige