Gunboat G4
Spektakuläre Fahrtenkat-Kenterung

Bei der Les Voiles de Saint Barth sollte der foilende Fahrtenkatamaran Gunboat G4 die Konkurrenz aufmischen. Das klappte – bis zur Kenterung

  • Lars Bolle
 • Publiziert am 19.04.2015

Das Video zeigt den G4, wie er bei frischem Wind ohne zu grüßen an deutlich größeren Konkurrenten auf seinen Flügelschwertern vorbeirauscht. Wenn so die Zukunft des Fahrtensegelns aussieht, muss sich um Segelnachwuchs wohl niemand mehr Gedanken machen.

Doch dann der Dämpfer. In einer Bö kann das Großsegel nicht schnell genug geöffnet werden, auch das Loswerfen der Genua hilft nichts mehr. Der Kat kentert, die Crew purzelt vom hoch aufragenden Luvschwimmer ins Wasser, in die Takelage. Dann kentert der Kat durch. Offenbar gibt es keinen Kenterschutz im Masttopp. Das Ende einer rauschenden Wettfahrt. Aber es sind nur ein paar Latten gebrochen.

Gunboat G4

10 Bilder

Gunboat G4

Die Zukunft des Fahrtensegelns? Da ist wohl noch einiges an Entwicklungsarbeit nötig, um auch unerfahrenere Crews auf dieses Carbongeschoss loszulassen.

Der Cat in Action – ohne Kenterung


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Gunboat G4Les Voiles de St Barth

Anzeige