WELTUMSEGLER

Solosegler Stanley Paris ist gestartet

Seit Samstag ist Rekordjäger Stanley Paris offiziell auf der Piste: solo und nonstop um den Planeten. In 120 Tagen. Mit 76, wohlgemerkt.

Dieter Loibner am 08.12.2013
Stanley Paris

Für den blauen Ozean gemacht: "Kiwi Spirit", das sehr besondere Boot von Stanley Paris

Der für sein Alter überaus rüstige Neuseeländer mit Wohnsitz in den USA, über den ein ausführliches Porträt in YACHT 10/2013 erschienen war, segelte am 2. Dezember von St. Augustine in Florida los, doch die "Messstrecke” begann beim St.-Davids-Leuchtturm an der Ostseite Bermudas, den Paris am Samstag passierte. Es ist der Start- und Endpunkt seiner Weltumsegelung, mit der Paris den Rekord seines Idols Dodge Morgan gleich um 30 Tage verbessern möchte. Der umrundete 1986 auf seiner Yacht "American Promise” als erster Amerikaner einhand und ohne Halt die Welt auf genau derselben Route. Seine damalige Zeit von 150 Tagen war bis 1990 der absolute Weltrekord für Solo-Nonstop-Weltumsegelungen. 

Die von Morgan damals zurückgelegte Strecke betrug 25.776 Meilen, woraus sich ein durchschnittliches Etmal von 171,84 Meilen errechnet, bei einem Stundenmittel von etwa 7 Knoten. Damals war das sehr gut, heute schaffen das schnelle Cruising-Boote. Paris wollte aber ganz sichergehen und ließ sich für seinen Rekord eine Hybrid-Yacht konzipieren, die sowohl für schnelle Ozeanpassagen taugt, aber auch fürs gemütliche Familiensegeln. Seine 19 Meter lange "Kiwi Spirit" ist eine Kohlefaser-Spezialkonstruktion von Farr Yacht Design, die bei Lyman Morse in Maine gebaut wurde.

Stanley Paris

Paris beim Training in der Karibik. Das Boot wurde seitdem an vielen Stellen modifiziert. Auch die Inneneinrichtung wurde entfernt.

Paris hatte dabei viele Sonderwünsche ausgesprochen, wie zum Beispiel das praktische Deckshaus über dem Niedergang, wo er Schutz findet und das Boot dennoch sicher und bequem segeln kann, oder das entfernbare Mobiliar, das für seinen Rekordversuch an Land blieb, was gut zwei Tonnen Gewicht sparte. Hinterher wird alles wieder eingebaut, denn dann will Paris das Boot, das auch mit Hubkiel ausgestattet ist, zum Fahrtensegeln mit Freunden und Familie nutzen. Der gesamte Stromhaushalt der "Kiwi Spirit" wird übrigens aus erneuerbaren Energiequellen gespeist. "Unsere Aufgabe war es, ein Design abzuliefern, mit dem er schnell, aber auch hinlänglich komfortabel um die Welt kommt”, kommentierte Konstrukteur Bruce Farr diese nicht alltägliche Aufgabe.

Nach der ersten Segelwoche sei jedenfalls alles im Lot, erzählt Paris auf seinem Blog. "Es gab nur einmal Bruch: Einer meiner vier Hydrogeneratoren, die meine Hauptenergiequelle sind, hat alle drei Flügel verloren, einfach abgerissen. Entweder durch Kollision mit einem Gegenstand, oder ein Hai hat zugebissen. Wenn dem so ist, muss der zum Zahnarzt.”

Stanley Paris

Mit 76 fängt das Leben an: Paris, ein erfolgreicher Geschäftsmann, will mit dieser Reise zeigen, dass man im hohen Alter noch Großes leisten kann

Für die ersten 864 Meilen von Florida zum Start nach Bermuda  benötigte Paris fünf Tage, was einem Etmal von 172,8 Seemeilen entspricht. Das ist besser als Morgan, aber noch nicht gut genug, denn für seinen Rekord müsste Paris fast 9 Knoten Schnitt hinlegen. Dass "Kiwi Spirit” das packen kann, steht außer Frage. Nach Berechnungen von Farr könnte das Boot, das in vielen Belangen einer VOR 70 nachempfunden wurde, mit voller Crew und durchschnittlichen Bedingungen die 25.000 Meilen in etwa 75 Tagen runterspulen. Das hieße, dass Solosegler Paris etwas mehr als 60 Prozent des Leistungspotenzials von "Kiwi Spirit" ausschöpfen müsste, um in 120 Tagen die Ziellinie beim St. David's Light in Bermuda zu kreuzen.

Stanley Paris

Der Yellowbrick-Positions-Tracker

Was diese ungewöhnliche Hightech-Yacht alles kann und wie das Boot für die Einhand-Bedienung durch einen zwar sehr fitten, aber doch betagten Skipper ausgerichtet wurde, steht demnächst in der YACHT. 

Zum Positions-Tracker

Dieter Loibner am 08.12.2013

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online