Blauwasser
Sie sind rum!

Finale der World ARC 2008/09 in St. Lucia. Alle deutschen Yachten bis zum Schluss dabei

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert vor 12 Jahren

YACHT/P. Schürmann Fürs Familienalbum: Gruppenfoto der Weltumsegler

Sie sind rum!

4 Bilder

Sie sind rum!

Gestern endete auf der Karibikinsel St. Lucia die vom englischen World Cruising Club veranstaltete Fahrtensegler-Rally rund um den Globus. Fast eineinhalb Jahre lang tourten die Teilnehmer gemeinsam durch unzählige Reviere, von denen viele zu den schönsten der Welt zählen. Unter den 17 Yachten, die die Ziellinie in der Rodney Bay passierten, waren auch vier deutsche Schiffe.

Zudem waren weitere deutsche Segler dabei, die auf Booten unter anderen Flaggen skipperten oder als Crewmitglieder teilnahmen. Überhaupt lieferten die deutschen Segler eine beeindruckende Leistung ab. Ursprünglich waren knapp 40 Schiffe zu der Rally gestartet. Nur gut die Hälfte hielt bis zum Schluss durch, darunter alle, die die schwarz-rot-goldene Flagge am Heck führten.

Für die Teilnehmer ging gestern ein lange gehegter Traum zu Ende. In den vergangenen Monaten legten sie weit über 20.000 Seemeilen zurück.

Nach dem Start in der Karibik hatte man zuerst den Panamakanal passiert und dann via Equador und die Galapagos-Inseln mehrere Ziele in der Südsee angesteuert. Über Australien und Indonesien nahm die Flotte danach Kurs auf Mauritius und Südafrika, bis es über den Atlantik nach Brasilien und von dort schließlich wieder in die Karibik ging.

Einzelne Etappen waren als Regatten angelegt, zwischendurch hatten die Teilnehmer aber auch immer wieder Gelegenheit zum freien Cruisen. Dieser Mix aus gemeinsamem und individuellem Erleben ist sicherlich einer der großen Pluspunkte, den die Verantaltung für sich verbuchen kann.

Die Organisatoren hatten die Route zeitlich dabei so ausgearbeitet, dass die Flotte stets von den in den unterschiedlichen Regionen jeweils zu verschiedenen Jahreszeiten vorherrschenden Passatwinden profitierte.

Am gestrigen Samstag nun endete der Event mit einer gemeinsamen Flottillenfahrt von der Marigot Bay auf St. Lucia zur weiter nördlich auf der Insel gelegenen Rodney Bay. Dort schloss sich nach 14 Monaten der Kreis. Beim Zieldurchgang wurden Signalrakteten gezündet, und die Sektkorken knallten übers Wasser. Abends gab es einen festlichen Galaempfang, in dessen Verlauf alle Segler für ihre Teilnahme ausgezeichnet wurden.

Die YACHT hat die Teilnehmer auf ihrer Schlussetappe begleitet. Wie die Segler die vergangenen Monate erlebt haben, ob ihre Erwartungen in Erfüllung gegangen sind und was sie künftigen Teilnehmern mit auf den Weg geben — die Anmeldung zur nächsten World ARC läuft bereits —, lesen Sie in zwei Wochen in YACHT 10/2009.

Infos zum World Cruising Club und zur nächsten World ARC unter www.worldcruising.com


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AtlantikCruisingFahrtenseglenKaribikRegattaSt. LuciaSüdseeWeltumsegelungWorld ARC 2008/09

Anzeige