DSV-Seglertag 2019
Seglertag des DSV – ist Schweigen Gold?

Auf der Arbeitstagung zeigten sich die Delegierten mit der Bilanz der Präsidentin zufrieden. Fragen über anstehende Aufgaben wurden nicht erörtert

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 25.11.2019
DSV-Präsidentin Mona Küppers (6.v.l.) mit den Präsidiumsmitgliedern Clemens Fackeldey (Fahrten- und Freizeitsegeln),  Andreas Löwe (Umwelt und Recht), Katrin Adloff (Wettsegeln), Claus Otto Hansen (Verwaltung und Finanzen), Timo Haß (Jugend), Bodo Bartmann (Vorsitzender des Seglerrats) und Torsten Haverland (Olympisches Segeln und Nachwuchsleistungssport). Nicht anwesend: Thorsten Döbbeler (Aus- und Weiterbildung). DSV-Präsidentin Mona Küppers (6.v.l.) mit den Präsidiumsmitgliedern Clemens Fackeldey (Fahrten- und Freizeitsegeln),  Andreas Löwe (Umwelt und Recht), Katrin Adloff (Wettsegeln), Claus Otto Hansen (Verwaltung und Finanzen), Timo Haß (Jugend), Bodo Bartmann (Vorsitzender des Seglerrats) und Torsten Haverland (Olympisches Segeln und Nachwuchsleistungssport). Nicht anwesend: Thorsten Döbbeler (Aus- und Weiterbildung). DSV-Präsidentin Mona Küppers (6.v.l.) mit den Präsidiumsmitgliedern Clemens Fackeldey (Fahrten- und Freizeitsegeln),  Andreas Löwe (Umwelt und Recht), Katrin Adloff (Wettsegeln), Claus Otto Hansen (Verwaltung und Finanzen), Timo Haß (Jugend), Bodo Bartmann (Vorsitzender des Seglerrats) und Torsten Haverland (Olympisches Segeln und Nachwuchsleistungssport). Nicht anwesend: Thorsten Döbbeler (Aus- und Weiterbildung).

www.segel-bilder.de DSV-Präsidentin Mona Küppers (6.v.l.) mit den Präsidiumsmitgliedern Clemens Fackeldey (Fahrten- und Freizeitsegeln),  Andreas Löwe (Umwelt und Recht), Katrin Adloff (Wettsegeln), Claus Otto Hansen (Verwaltung und Finanzen), Timo Haß (Jugend), Bodo Bartmann (Vorsitzender des Seglerrats) und Torsten Haverland (Olympisches Segeln und Nachwuchsleistungssport). Nicht anwesend: Thorsten Döbbeler (Aus- und Weiterbildung).

In Hamburg kamen am Wochenende die Delegierten der DSV-Mitgliedsvereine zusammen, um auf der alle zwei Jahre stattfindenden Arbeitstagung des Deutschen Seglertages über die Geschicke des Verbandes abzustimmen. Im Mittelpunkt standen dabei in diesem Jahr einige Satzungsänderungen und die bereits in Umsetzung befindliche Strukturreform des Präsidiums.

Halbzeitbilanz

Ihren Bericht nannte Mona Küppers selber eine Halbzeitbilanz. Sie ging darin auf sechs Themen ein, die sie bei der Wahl vor zwei Jahren zum Schwerpunkt ihrer Arbeit erklärt hatte.

www.segel-bilder.de DSV-Präsidentin Mona Küppers

Die Stabilisierung der Finanzen sei mittlerweile gelungen, so Küppers. Dazu hätten eine Haushaltssperre und ein verstärktes Controlling beigetragen. Ergebnis sei ein deutlicher Etat-Überschuss. Darüber hinaus sei die Transparenz der Verbands-Finanzen verbessert worden. So gebe es mit der DSV GmbH nur noch eine Tochtergesellschaft anstelle vormals dreier, und die Haushaltspläne enthielten dezidierte Auskünfte über die Aufwendungen der einzelnen Sparten.

Die Neuausrichtung des Verbandes sei in der Geschäftsstelle durch eine überarbeitete EDV und im Ehrenamt durch eine Reform der Präsidiumsstruktur auf den Weg gebracht worden, die vornehmlich den Breitensport stärken solle, so Küppers. Die Dachmarke "Segelsport Deutschland" ermögliche die Ansprache von Sponsoren unabhängig vom Leistungssportgedanken. Die Hanseyachts AG sei neben Minox als erster Förderer gewonnen worden.

Ein Kulturwandel im Verband sei eingeleitet, die Nähe der gewählten Präsidiumsmitglieder zur Basis durch Besuche in den Vereinen unter dem Motto "DSV im Dialog" verbessert worden.

Zur Förderung des Ehrenamtes habe der Verband ein digitales Handbuch für die Vereinsführung herausgegeben. Es behandele alle Fragen von rechtlicher, wirtschaftlicher oder rein praktischer Bedeutung. Auch seien die lange angekündigten Lehr- und Lernmaterialien für die Sportbootführerscheine Binnen und See fertiggestellt worden. Die Delegierten fanden sie auf einem USB-Stick in den Tagungsunterlagen, zu beziehen sind sie auch über die Geschäftsstelle des Verbandes.

Die mehr als 100 ehrenamtlichen Mitarbeiter in Gremien und Ausschüssen des DSV seien den neu verabschiedeten Richtlinien der Verbandsführung verpflichtet worden.

Die klassische Lobbyarbeit des Verbandes, etwa in Sachen Befahrensregelungen und Nutzungsentgelte, sei in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Motoryacht-Verband und dem ADAC ausgebaut worden.

Künftige Aufgaben seien vor allem die Nachwuchsgewinnung- und Förderung und die anstehenden olympischen Segelwettspiele in Tokyo 2020.

segel-bilder.de DSV-Seglertag 2019

"Bringen Sie sich ein", bat Küppers schließlich die Delegierten, bei der Präsidiumsarbeit sei sie auf die Rückmeldungen aus den Vereinen angewiesen.

Finanzen

Mit großer Aufmerksamkeit wurden die Berichte von Finanzausschuss und Kassenprüfern über die zurückliegenden zwei Geschäftsjahre zur Kenntnis genommen. Bei Amtsantritt übernahmen Mona Küppers und ihr Vizepräsident mit dem Geschäftsbereich Finanzen Claus Otto Hansen den DSV in schwerer finanzieller Schieflage. Es musste ein Kredit in Höhe von 600.000 Euro aufgenommen und eine Haushaltssperre verhängt werden, die derzeit noch besteht.

Mittlerweile sei es gelungen, wieder Rücklagen zu bilden, so Küppers. Kassenprüfer Oliver Kosanke sagte, er und seine zwei Mitstreiter hätten sich alle Zahlen genau angesehen und festgestellt: "Die Finanzen sind 2018, 2019 und laufend in sehr viel besserer Verfassung als davor."

Änderung der Jugendordnung

www.segel-bilder.de Delegierte DSV-Seglertag 2019

Eine vom Jugendseglertreffen 2019 beschlossene Änderung der Jugendordnung wurde vom Seglertag bestätigt. Damit zählen ab sofort auch junge Volljährige bis zum Ablauf des Jahres, in dem das 27. Lebensjahr vollendet ist, als Mitglieder der Seglerjugend.

Anträge

Mehrere Satzungsänderungen waren von Seglerrat und Präsidium vorbereitet und beantragt worden, die meisten aus formaljuristischen Notwendigkeiten und eher redaktioneller Natur. Eine wirkliche Veränderung stellt die Schaffung zweier neuer Geschäftsbereiche im Präsidium dar.

Als Vizepräsidentin mit dem neuen Geschäftsbereich Wettsegeln wurde Katrin Adloff, zum Vizepräsident mit dem neuen Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung Thorsten Döbbeler gewählt.

www.segel-bilder.de Abstimmung

Der Geschäftsbereich der speziellen Segeldisziplinen hingegen wird künftig nicht mehr durch ein eigenes Präsidiumsmitglied vertreten; diese Disziplinen, etwa Windsurfen, Kiteboarden, Eis-, Strand- und RC-Segeln, länger abzugrenzen sei nicht mehr zeitgemäß. Geplant ist aber die Schaffung einer zweiten hauptamtlichen Stelle in der weiterhin bestehenden Abteilung der Geschäftsstelle.

Offene Fragen

Am Ende einer Konsolidierungsphase stehen naturgemäß Fragen der Zukunftsgestaltung. Die Arbeitstagung des Seglertages in Hamburg kam ohne derlei inhaltlichen Austausch aus. Weder die Förderung des Spitzensports noch das Angebot für Fahrtensegler kamen außerhalb der Berichte von Präsidium und Ausschüssen zur Sprache.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ArbeitstagungDSVSeglertag

Anzeige