Unglück
Segler ertrunken

Auf dem Wittensee nahe Rendsburg ertrank ein 60-Jähriger, nachdem er mit seinem Boot gekentert war

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 16.09.2009

Am vergangenen Montagnachmittag hatten Anwohner die Hilferufe des Mannes gehört, der zu diesem Zeitpunkt neben seinem gekenterten Boot im Wasser trieb. Die sofort alarmierte Polizei und Feuerwehr fanden wenig später nur noch das Boot.

Nach Auskunft der Polizeidirektion Neumünster wurde der Segler drei Stunden später von Rettungstauchern tot am Grund des Sees gefunden. Groß Wittensees Wehrführer und Einsatzleiter Frank Schröder sagte gegenüber der "Eckernförder Zeitung", der Mann habe keine Rettungsweste, sondern normale Straßenkleidung getragen. Diese hätte sich mit Wasser vollgesogen und vermutlich den Mann schließlich in die Tiefe gezogen.

Warum das Boot gekentert war, ist derzeit noch unklar. Ermittlungen wurden eingeleitet.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ertrunkenKenterungSeglertaucherTotUnfallUnglückWittensee

Anzeige