alle News
Segelyachten gestohlen

Belohnung für Mithilfe bei Aufklärung ausgesetzt

  • Helena Schneeberg
 • Publiziert am 04.08.2005

AGUARDIENTE

Mitte Juli wurden in Schweden zwei slupgetakelte Yachten entwendet. Der Marine Claims Service fahndet nach dem Verbleib.

Die Typ Arcona 400 „Aguardiente“, Baujahr 2003, wurde am 9. oder 10. Juli in Gustavsberg gestohlen.
Charakteristische Daten:
Rumpfnummer: SE-ARC40045K304; Abmessungen: 11,98 x 3,82 x 2,00 m; Material: Rumpf und Deck GFK; Farbe: dunkelblauer Rumpf mit weißen Streifen, weißes Deck; Segelnummer: SEW 45; Takelung: Slup, 2 Paar Salinge, Rollgenua; silber eloxierter Mast; Motor: Volvo Penta MD 2040, 40 hp; Motornummer: 51025 14916; Instrumente von Ray Marine; Bruce-Anker an Steuerbord; dunkelblaue Persenning und Bimini; Versicherungswert: 275.000 Euro.

CHANIX

Die X-342 „Chanix“, Baujahr 1988, wurde am 12. Juli in Gothenburg gestohlen.
Charakteristische Daten:
Rumpfnummer: 11; Abmessungen: 10,28 x 3,20 x 1,85 m; Material: Rumpf und Deck GFK; Farbe: dunkelblauer Rumpf mit drei weißen Streifen an der Wasserlinie, weißes Deck; Segelnummer: SWE 10670; Takelung: Slup, 2 Paar Salinge, silber eloxierter Mast; Motor: Vovlo Penta, 80 hp; VHF Antenne am Masttopp; Solarzellen vor der Sprayhood; Versicherungwert: 80.000 Euro.

Für beide Yachten, deren Namen wahrscheinlich geändert wurden, ist eine Belohnung von 10 Prozent der Versicherungssumme ausgesetzt. Hinweise an Marine Claims Service Germany, Tel. 040/3748180.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Diebstahlgestohlen

Anzeige