Havarie
Segelyacht kollidiert mit Fischerboot

Mastbruch auf einer unter finnischer Flagge segelnden Yacht nach Zusammenstoß mit einem deutschen Fischer vor den Ostfriesischen Inseln

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 07.05.2020
Beifang: die entmastete Yacht, nachdem sie dem Ausleger eines Fischerbootes zu nahe gekommen war Beifang: die entmastete Yacht, nachdem sie dem Ausleger eines Fischerbootes zu nahe gekommen war Beifang: die entmastete Yacht, nachdem sie dem Ausleger eines Fischerbootes zu nahe gekommen war

Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg Beifang: die entmastete Yacht, nachdem sie dem Ausleger eines Fischerbootes zu nahe gekommen war

Gestern am späten Nachmittag ist es nordwestlich der Insel Juist zu einer Kollision zwischen einer unter Segel fahrenden finnischen Yacht und einem auf dem Heimweg befindlichen deutschen Fischkutter gekommen. Verletzt wurde dabei niemand, doch es entstand beträchtlicher Sachschaden.

Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte der Fischkutter seine Auslegebäume zur Stabilisierung ausgebracht; das Fanggeschirr war an Deck verzurrt. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen und Aussagen der Betroffenen kam es infolge einer Unachtsamkeit zu der Kollision. Dabei brach der Mast der Segelyacht, und die Aufbauten wurden beschädigt.

Da keines der Fahrzeuge einen Wassereinbruch hatte, wurde die Segelyacht in den Emder Außenhafen gebracht. Dort soll nach Aussage des Eigners die Reparatur stattfinden. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei in Emden zum genauen Unfallhergang dauern an.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: fischerbootHavarieJuistKollisionNordseePolizeiSeenot

Anzeige