Auktion
Segeln im Glanz der Kennedys

John F. Kennedy war begeisterter Segler und gewann auch einige Regatten. Sein Starboot "Flash II" wird nun in den USA versteigert

  • Karolina Meyer-Schilf
 • Publiziert am 05.05.2015

Heritage Auctions Kennedys Starboot "Flash II"

Ausgerechnet in Dallas, beim Auktionshaus Heritage Auctions , kommt das geschichtsträchtige Starboot am 18. Mai unter den Hammer. Das Startgebot: 100.000 Dollar.

Die "Flash II" hat eine bewegte Geschichte hinter sich, die man ihr dank sorgfältiger Restaurierung nicht ansieht: Zwischen 1934 und 1940 gehörte sie John F. Kennedy und seinem älteren Bruder Joseph. Die jungen Kennedys nahmen damit an zahlreichen Regatten in ihrem Heimatrevier, dem Nantucket Sound vor dem US-Bundesstaat Massachusetts, teil. Kennedy gewann damit in den späten 1930er-Jahren unter anderem sowohl den MacMillan-Cup als auch die Atlantikküstenmeisterschaft.

Heritage Auctions Die "Flash II" ist sofort segelklar

Das Boot wurde verkauft, als Kennedy zu Beginn des Zweiten Weltkriegs in die Navy eintrat. Den bisherigen Höhepunkt ihrer wechselvollen Geschichte erreichte die "Flash II" im Jahr 2004: Sie wurde von der amerikanischen Drogenbehörde DEA beschlagnahmt, weil man vermutete, auf ihr sei Rauschgift geschmuggelt worden. Anschließend wurde sie versteigert. Der jetzige Besitzer ist kein Segler, dennoch ist das Boot hervorragend erhalten und sofort segelklar.

Heritage Auctions Kennedy gewann mit "Flash II" viele Regatten


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AuktionStarboot

Anzeige