Blue Ribbon Cup 2016
Seeland rund mit Zweihand-Wertung

Seit 1998 gibt es die Langstreckenregatta Kiel–Kopenhagen und retour. Nun lohnt sich die Wettfahrt erstmals auch für kleine Crews

  • Karolina Meyer-Schilf
 • Publiziert am 13.07.2016

Sven Jürgensen/Mittelmann’s Werft Start des Blue Ribbon Cup 2015 in Kiel

Der Blue Ribbon Cup wird alljährlich vom Kieler Yacht-Club und dem Königlich Dänischen Yachtclub aus Kopenhagen ausgerichtet. Seegehende ORC-Club-Yachten mit einem GPH von 660 oder kleiner können teilnehmen. In diesem Jahr gibt es erstmalig eine Doublehand-Wertung, was die Regatta auch für kleine Crews attraktiver machen soll.

Wenn das Wetter es zulässt, geht es ab dem 17. August von Kiel-Düsternbrook durch den Großen Belt nördlich um Seeland herum nach Kopenhagen. Dort werden die Crews im Hafen von Tuborg mit Hotdogs, Freibier und Softeis empfangen und haben Zeit für Sightseeing und das traditionelle BBQ. Am 20. August führt die Strecke südlich über Gedser zurück nach Kiel.

Meldungen sind noch bis Anfang August unter www.manage2sail.com möglich. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Kieler Yacht-Clubs.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Blue Ribbon CupGroßer BeltKDYKielKieler Yacht-ClubKopenhagenKYCLangstreckenregattaOstseeRegatta

Anzeige