Blauwasser

Schleichfahrt gen Süden

ARC-Yachten auf der Suche nach dem Passat / Leichtwindbedingungen für die gesamte Strecke erwartet

Pascal Schürmann am 24.11.2010

Die Flotte kurz nach dem Start zur 25. ARC

Fotostrecke: Schleichfahrt gen Süden

Gerade mal rund 200 Seemeilen haben die Teilnehmerschiffe der diesjährigen Atlantic Rally for Cruisers (ARC) seit dem Start am Sonntag zurückgelegt. Das Gros des Feldes sucht sein Glück auf dem Südkurs. Etwa ein Dutzend Crews haben sich für eine nördlichere Route entschieden. Mit bislang gleichfalls mäßigem Erfolg.

Nur ein Schiff profitiert vom schwächelnden Nordostpassat: die "Wind Horse", ein Motorboot! Mit im Schnitt elf Knoten prescht die 83 Fuß große, maschinengetriebene Yacht auf direktem Kurs den Segelyachten in Richtung Ziel St. Lucia davon.

Dass überhaupt eine Motoryacht dabei sein darf, hat einen guten Grund: Es ist eine Art Verneigung der ARC-Veranstalter vor einem der bedeutendsten Fahrtensegelboot-Konstrukteure: dem US-Amerikaner Steve Dashew.

Bekannt geworden ist Dashew mit seinen Schiffen vom Typ Deerfoot, die vor allem unter Langfahrtseglern viel Anerkennung finden.

1986, bei der ersten ARC, war Dashew mit seiner Deerfoot 62 "Moonshadow" angetreten. Die ist nun, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der ARC, wieder mit von der Partie, wenn auch unter einem anderen Skipper. Sie selbst zu steuern, dafür fühlt sich Dashew inzwischen zu alt. Um dennoch gemeinsam mit Gattin Linda beim großen Jubiläum dabei sein zu können, stieg er auf "Wind Horse" um.

Schlusslicht des Feldes ist derzeit die deutsche "Peter von Seestermühe". Die klassische Yacht hat erst gestern Gran Canaria verlassen, und zwar ohne ihren Eigner und Skipper Christoph von Reibnitz. Der musste aufgrund einer Nierenbeckenentzündung zurückbleiben.

Dass die "Peter von Seestermühe" überhaupt noch im Rennen ist — die Startlinie war gestern ja längst geschlossen —, hat sie ihrem Skipper zu verdanken. Der ging seiner Crew zuliebe trotz Schmerzen am Sonntag mit an den Start, kehrte anschließend aber sofort in die Marina zurück. Damit galt die Yacht als gestartet.

Als klar war, dass von Reibnitz auf keinen Fall an der Atlantiküberquerung würde teilnehmen können, ließ er aus Deutschland Ersatzskipper Max Sendtner-Voelderndorff einfliegen, der gestern das Boot übernahm und sich mit seiner Crew sofort daran machte, den anderen Schiffen hinterher zu eilen.

Auf denen hat sich inzwischen allerorten die Bordroutine eingestellt. So heißt es etwa im aktuellen Logbuchbericht der "Windflower III", einer Bavaria 46 unter Skipper Wolfgang Grünheid:

"Nachdem die Wachgänge am gestrigen Segeltag routiniert sich eingespielt hatten, haben wir die zweite Nacht unter Schmetterling-Segeln und wunderbarem Vollmond erleben dürfen. Bei schönstem Segelwetter, 11 bis 15 kn Wind und einem Meter Welle, laufen wir zur Zeit immer noch mit SW-Kurs parallel zur afrikanischen Küste. Besondere Vorkommnisse: Sichtung einer großen Meeresschildkröte, mehreren Delfinen und schneeweißen Popos. Denn heute war offizieller Eröffnungstag unserer Badeplattform — unser Skipper konnte uns nicht mehr riechen. Heutiges Special: Dreigang-Menü kreiert von Bea und Gerd — zero Alkohol! Grüße an die kalte Heimat: Andreas, Bea, Gerd, Philipp, Uwe und Wolfgang."

Weitere Logbucheinträge sowie Postionen und Rankings unter www.worldcruising.com

Lese-Tipp:
YACHT-Redakteure waren schon 1986 bei der allerersten ARC dabei. Damals wurden die bereits über 200 Teilnehmercrews von einem außerordentlich heftigen Passat gebeutelt. Und navigiert wurde noch auf vielen Schiffen mit dem Sextant. Wir haben die packende Reportage über das Rennen kostenlos als Download bereitgestellt — eine lohnende Lektüre!

Außerdem: Dramen, Tragödien, spektakuläre Rettungsaktionen auf hoher See und Glücksmomente bei der Ankunft in der Karibik aus 25 Jahren ARC jetzt in der aktuellen Ausgabe der YACHT (Heft 24/2010, überall im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich).

Pascal Schürmann am 24.11.2010

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online